Akademie im Ostrachtal

+
Fritz Spring (von rechts), Ausbildungsleiter für praktische Schulungen bei der Baumit GmbH, zeigte Vertriebsleiter Heiko Werf, dem Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin, Landrat Gebhard Kaiser und Geschäftsführer Ludwig A. Soukup ein praktisches Beispiel aus dem Schulungsbetrieb.

Bad Hindelang - Der Baustoffproduzent Baumit GmbH mit Hauptsitz in Bad Hindelang setzt mit einem neuen Akademiegebäude auch neue Maßstäbe in der Mitarbeiterschulung und Kundenberatung. Der Unternehmens- standort im Ostrachtal wird dadurch weiter gestärkt.

Baumit-Geschäftsführer, Ludwig A. Soukup, erinnerte bei der Einweihungsfeier, dass vor zehn Jahren Baumit bei Bayosan „eingestiegen“ sei. Damit habe eine Erfolgsgeschichte für das Unternehmen und für Bad Hindelang ihren Anfang genommen. Die Einweihung des Techno Centers in Hindelang sei durchaus als Bekenntnis zum hiesigen Standort zu verstehen. Das neue Techno Center ermögliche einen Wissenstransfer in Form von praktischen Schulungen und anschaulichen Kundenberatungen.

„Wissen spielt in heutiger Zeit eine wesentliche Rolle“, erklärte Ludwig A. Soukup. Wissensvorsprung bringe Marktvorteile, aber nur wenn das Wissen auch vermittelbar sei. Deshalb käme es heute darauf an, technische Innovationen den Mitarbeitern und Kunden eindrucksvoll und nachhaltig zu vermitteln. Dies leiste das Schulungszentrum. Mit seinen innovativen Wärmedämm- und Farbsystemen sowie dem Produktprogramm rund um das „Gesund Wohnen“ setzt der Hersteller richtungsweisende, innovative und umweltfreundliche Akzente im Markt und sichert durch sein erfolgreiches Wirtschaften Arbeitsplätze in Bad Hindelang. 

Über den wirtschaftlichen Erfolg freut sich der Hindelanger Bürgermeister, Adalbert Martin, der sich nicht nur auf die Wertschöpfung aus der Tourismusbranche verlassen möchte. „Das neue Techno Center ist wichtig für unsere Gemeinde,“ betonte Adalbert Martin „weil dies ein Zeichen für Standorttreue ist und den Standort stärkt.“ Dies sei sehr wichtig, weil Baumit der größter Arbeitgeber in Bad Hindelang sei. 

Landrat Gebhard Kaiser gratulierte Soukup zu dieser neuen Bildungs- und Informationseinrichtung im ländlichen Raum und dankte für das unternehmerische Engagement am Wirtschaftsstandort Oberallgäu. „Baumit macht damit deutlich, dass das Unternehmen der Zukunft mal wieder einen Schritt voraus ist.“ Die Investition in Höhe von rund einer halben Million Euro sei „ein richtungsweisendes Signal für die Region“. Baumit zeige, dass Innovationen von der Wirtschaft ausgehen müssten, so Kaiser. Ganz besonders freue es ihn, dass mit dieser Einrichtung in die Aus- und Fortbildung für das Handwerk investiert worden sei. Handwerker hätten es in der heutigen Zeit nicht leicht, am Markt zu bestehen, weil sie sich an die rasanten Entwicklungen ständig anpassen müssten. Deshalb seien an der Praxis orientierte Schulungen wie Baumit sie in der neuen Akademie anbiete, genau das Richtige.

Hans Ehrenfeld

Auch interessant

Meistgelesen

Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen

Kommentare