Sparkasse Allgäu ist "Förderprofi 2016"

+
Bei der Preisübergabe (von links): Albert Gruber (Abteilungsleiter Fördergeschäft, BayernLB), Gabriele Louis (stv. Vorstandsmitglied Sparkasse Allgäu), Heribert Schwarz (stv. Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu), Hans Peter Göttler (Vorstandsmitglied LfA) und Roland Reichert (Bereichsleiter Sparkassen und Verbund, BayernLB)

Kempten – Die BayernLB hat die Sparkasse Allgäu für ihr erfolgreiches Engagement bei der Vergabe zinsgünstiger Kredite mit dem „Förderprofi 2016“ ausgezeichnet.

Mit diesem Preis würdigt die BayernLB jedes Jahr Sparkassen in Bayern, die ihre Kunden in besonderem Umfang mit Förderdarlehen der LfA Förderbank Bayern, der Rentenbank und der KfW Bankengruppe versorgen.

Die Sparkasse Allgäu erhielt dabei nicht nur die Auszeichnung für das stärkste gewerbliche Förderkreditgeschäft im Regierungsbezirk Schwaben, sondern auch den Sonderpreis der LfA Förderbank Bayern für die höchste Neugeschäftsquote bei LfA-Förderkrediten in ganz Bayern. Förderdarlehen bei der Finanzierung optimal zu nutzen, ist nicht immer ganz einfach. Die Kundenbetreuer brauchen dafür einen guten Überblick. Aber für die Kunden zahlt es sich aus. „Die Fördermittelberater der Sparkasse Allgäu haben eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig Ihnen das ist“, sagt Dr. Edgar Zoller, der im Vorstand der BayernLB das Sparkassengeschäft verantwortet.

Mit einem Anteil von 37,3 Prozent – im Vorjahr waren es noch 35,7 Prozent – aller in Bayern vergebenen Förderdarlehen konnten die bayerischen Sparkassen gemeinsam mit der BayernLB die Marktführerschaft im Fördergeschäft gegenüber den Genossenschafts- und Privatbanken im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Laut Zoller ist diese starke Marktposition Ergebnis der eng aufeinander abgestimmten Zusammenarbeit zwischen Sparkassen und BayernLB: „Die Nähe und Verbundenheit der Sparkassen zu ihren Kunden und unser fachliches Knowhow greifen hier perfekt ineinander.“

Die BayernLB vergibt den „Förderprofi“ seit dem Jahr 2010. Ausgezeichnet werden die Sparkassen mit den besten Neugeschäftsquoten im Fördergeschäft. Mit den bayerischen Sparkassen arbeitet sie im Fördergeschäft als deren Zentralinstitut eng zusammen. Die Sparkassen reichen die zinsgünstigen Förderdarlehen als Hausbanken an Privat- und Gewerbekunden aus. Die BayernLB agiert im Hintergrund als Dienstleister für die Sparkassen, indem sie diese zu den vielfältigen Fördermöglichkeiten berät, bei der Antragsstellung unterstützt und die Mittel von den Förderbanken an die Sparkassen durchleitet.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Vorsicht Wildwechsel!
Vorsicht Wildwechsel!
Neue Ifen-Bahnen auf der Zielgeraden
Neue Ifen-Bahnen auf der Zielgeraden
Literatur im Tal: Von der Dichterschmiede über die Suppenküche zum Oldtimerbus
Literatur im Tal: Von der Dichterschmiede über die Suppenküche zum Oldtimerbus

Kommentare