Auch Helfer brauchen manchmal Hilfe

Spende für die Helfer vor Ort

+

Eine stolze Summe in Höhe von 1700 Euro konnte Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer an die Ersthelfer Tanja und Markus Schugg und Frank Schweinberger übergeben.

Missen-Wilhams – Das traditionelle Benefizkonzert am 28. Dezember in der Pfarrkirche St. Martin war mit über 250 Zuhörern hervorragend besucht. Ein großer Dank ging an die Musiker, die zu diesem gelungenen Abend beitrugen. Bürgermeister von Laer war es ein großes Anliegen das ehrenamtlichen Engagement der Helfer zu unterstützen, die mit ihrer schnellen und professionellen Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes einen immens wichtigen Beitrag zur Gesundheitsversorgung in der Gemeinde leisten. Gerade bei kritischen Fällen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schweren Blutungen kann das lebensrettend sein. Da diese Einsätze nicht mit den Krankenkassen oder anderen Stellen abgerechnet werden können, sind die Helfer vor Ort auf Spenden angewiesen. Sie müssen die Kosten für den Betrieb und die Instandhaltung des Fahrzeuges, Beschaffung und Reinigung der persönlichen Schutzausrüstung, Anschaffung und Unterhalt von medizinischen Geräten und Versicherungen damit bestreiten. Bei der Spendenübergabe waren (von links) die Helfer Frank Schweinberger (von links), Tanja Schugg und Markus Schugg sowie Katrin Elfert, Organisatorin Benefizkonzert und Leiterin Tourismusbüro Missen-Wilhams und Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer dabei.

Auch interessant

Meistgelesen

Näherinnen im Kleinwalsertal fertigen Schutzmasken für die Talbevölkerung
Näherinnen im Kleinwalsertal fertigen Schutzmasken für die Talbevölkerung
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
Oberstdorf sperrt Wanderwege und öffentliche Parkplätze
Oberstdorf sperrt Wanderwege und öffentliche Parkplätze
Auto waschen, Motorradtour und Umzug - Was ist derzeit eigentlich erlaubt?
Auto waschen, Motorradtour und Umzug - Was ist derzeit eigentlich erlaubt?

Kommentare