Im Bergwald brummt es

Auf dem richtigen Weg scheint die Bergwaldoffensive im Oberallgäu. Dies wurde beim jüngsten Treffen des Beirates - mitten im Bergwald - festgestellt. Allerdings, so der Tenor, müsse alles daran gesetzt werden, dass das Aktionsprogramm zum Umbau des Bergwaldes über das Jahr 2011 hinaus fortgesetzt werden könne.

„Es wird geschafft“, betonte der Vorsitzende des Beirats der Bergwaldoffensive, Anton Klotz, beim Ortstermin oberhalb der Ortschaft Rubi bei Oberstdorf. Im Oberallgäu sei man sogar besonders engagiert: „Niemand kann sagen, es geschieht nichts. Die weitere Förderung für die Offensive muss aber gesichert werden!“ Im Landkreis Oberallgäu sind acht Projektgebeite „in Arbeit“ und zahlreiche Maßnahmen eingeleitet oder bereits abgeschlossen. Die vor zwei Jahren angestoßene Bergwaldoffensive soll den Umbau des wichtigen Schutzwaldes voran bringen. Ziel ist der naturnahe Mischwald, der seine Aufgaben auch im Klimawandel erfüllen kann. Neben der Arbeit im und am Wald wollen sich die Fachleute vom Amt für Landwirtschaft und Forsten und Kommunalpolitiker verstärkt dafür einsetzten, dass die Offensive über das Jahr 2011 hinaus fortgesetzt werden kann. Bis dahin seien die Mittel gesichert. Offen sei aber, ob das Geld auch in Zukunft im Staatshaushalt vorgesehen werden könne, so die Sorge. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, will der Beirat der Bergwaldoffensive im Oberallgäu im Herbst eine entsprechende Resolution verabschieden und den Erfolg der Offensive damit auch „politisch voran bringen, sagte Anton Klotz.

Auch interessant

Meistgelesen

Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare