Einmietbetrügerin festgenommen

Symbolfoto

Nach Haftentlassung im Frühjahr des vergangenen Jahres wurde nun erneut ein Haftbefehl gegen eine 55-jährige Frau aus dem Raum Augsburg erlassen.

Unter Vorspiegelung falscher Lebensumstände bezog sie eine Wohnung in Sonthofen. Bis November 2017 bezahlte sie keine Miete und war ohne Bekanntgabe an den Mieter wieder ausgezogen um eine zweite Wohnung anzumieten. Hier steht sie im dringenden Tatverdacht, Inventar entwendet zu haben. Beim einem dritten Umzug vermietete sie die Wohnung an einen jungen, ahnungslosen Mann weiter. Von diesem verlangte sie Kaution, Monatsmieten und Nebenkosten, welche der Mann an die Tatverdächtige überwies. Durch einen Zufall flog die Vorgehensweise der Mieterin auf und die Geschädigten erstatteten Anzeige bei der Polizei Sonthofen. Bei deren Ermittlungen stellte sich ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro heraus, den die Mieterin hinterlassen hatte. Nach Vorlage des bislang feststehenden Ermittlungsergebnisses der Polizei wurde die Frau vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten Ende vergangener Woche beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen die Frau. Sie wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Oberallgäu: Engpass Herzchirurgie
Oberallgäu: Engpass Herzchirurgie
Hasspostings - Polizei führt Durchsuchung durch 
Hasspostings - Polizei führt Durchsuchung durch 
Geld sammeln für Komfort
Geld sammeln für Komfort
Verdienstvolle Dienstzeit
Verdienstvolle Dienstzeit

Kommentare