Beziehungsstreit, Gewalttätigkeiten und Beamtenbeleidigung

Sonthofen - Gestern Nacht wurde eine Polizeistreife zu einem Beziehungsstreit zwischen einem 47-jährigen Mann und dessen 45-jähriger Mitbewohnerin gerufen.

Offensichtlich deutlich alkoholisiert kam es neben verbalen Beleidigungen der Beiden auch zu Handgreiflichkeiten, in deren Folge die Frau stürzte und sich eine Platzwunde am Kopf zuzog. Als die Polizeibeamten den Streit schlichten und die Frau mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus bringen lassen wollten, fingen beide Bewohner an, die Beamten auf das Übelste zu beschimpfen. Als die Situation zu eskalieren drohte, forderten die Beamten Verstärkung an. Den eingesetzten Polizeikräften gelang es dann die Situation wieder zu beruhigen und den Mann später in Polizeigewahrsam zu nehmen. Die Frau konnte ärztlich versorgt werden. Bei den regelmäßigen Kontrollen des Haftraumes hörte der in Gewahrsam genommene Mann nicht auf, die Beamten zu beschimpfen. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von knapp 1,4 Promille. Das Pärchen muss nun mit Anzeigen wegen Beleidigung rechnen. Der Mann zusätzlich wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung.

(PI Sonthofen)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Kein Schnee: Skisaison startet später
Kein Schnee: Skisaison startet später
Traditionelles Nikolausturnen in Sonthofen
Traditionelles Nikolausturnen in Sonthofen
Bahnstreik auch im Oberallgäu - Schüler und Pendler müssen warten
Bahnstreik auch im Oberallgäu - Schüler und Pendler müssen warten

Kommentare