Passgenaue Weiterbildung

Bildungsberaterin Susanne Gendner, gibt gerne Auskunft in allen Fragen rund um Aus- und Weiterbildung.

Bildung ist gut. Maßgeschneiderte Weiterbildung noch besser. Die Bildungsberatung des Landkreises Oberallgäu begleitet Menschen in den verschiedensten beruflichen Fragestellungen.

Wesentliches Ziel ist es, die Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen und die Fachkräftesicherung zu fördern. Inzwischen haben mehr als 600 Bildungsinteressierte im Landkreis dieses kostenlose Angebot genutzt.

Susanne Gendner ist seit Sommer 2017 Bildungsberaterin im Landkreis Oberallgäu. Im Bildungsberatungsbüro im „Sontra“, Hindelanger Straße 37, in Sonthofen, berät sie neutral und unabhängig von allen Trägern, kostenlos und vertraulich. Zudem ist Susanne Gendner regelmäßig bei Außenterminen in den Landkreisgemeinden mit Sprechtagen präsent. Unterm Strich hat sie in anderhalb Jahren 600 Personen gezielt über die vielfältigen Möglichkeiten beraten. Darunter seien nicht wenige „Erfolgsgeschichten“, so Gendner in einer ersten Bilanz.

„Ganz wichtig für die Qualität der Bildungsberatung ist das Netzwerk rund um die Weiterbildung und berufliche Qualifzierung“, betont Susanne Gendner. Sicher sei das zeitaufwändig und erfordere großes Engagement und auch viel persönlichen Einsatz, doch ihre Erfahrungen zeigten, es lohne sich. „Die Kooperation mit den Bildungsakteuren im Oberallgäu, sämtlichen Bildungsberatungsstellen in der Region sowie Arbeitsagentur und Jobcenter sind immens wichtig.“ Weitere Partner sind auch die Oberallgäuer Volkshochschule und die Initiative „Bildungsregion Oberallgäu“ am Landratsamt Oberallgäu in der Abteilung „Mensch und Gesellschaft“ mit Ralph Eichbauer an der Spitze.

Beruflicher Wandel gehört zum beruflichen Alltag. Und berufliche Neuorientierung für viele Menschen zum Leben. „Wesentliche Themen der Beratung sind vor allem der optimale Wiedereinstieg nach einer längeren beruflichen Pause, aber auch Weiterbildung und Aufstiegsqualifikationen oder die Neu- und Umorientierung im Beruf“, berichtet Susanne Gendner mit Blick auf den Fachkräftemangel in vielen Berufsfeldern. „Pflege und Handwerk spüren das längst sehr deutlich.“ Die Bildungsberatung unterstützt auch bei der Berufswahl und der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse.

Der Wille und der Wunsch zu einer beruflichen Weiterbildung an sich sei schon einmal gut. Aber man müsse sich maßgeschneiderte Aus- und Fortbildung auch leisten können, weiß Susanne Gendner. Eine Bildungsprämie des Bundes erleichtert die Finanzierung einer inividuellen berufsbezogenen Weiterbildung. „Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte der Veranstaltungsgebühren – bis zu einer Höchstgrenze von 500 Euro im Jahr“, erklärt Gendner.

Generell ist die Beratung neutral, unabhängig, kostenlos und vertraulich. Und, wie es Susanne Gengner ausdrückt: „Persönlich, unverbindlich und unkompliziert.“

Informationen zu den vielfältigen Bildungsangeboten gibt bei der Bildungsberatung Oberallgäu, Hindelanger Straße 37, Telefon 08321 / 667350, per E-Mail bildungsberatung@oh-vhs.de und unter www.bildung-allgaeu.de /angebote

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Viehscheid in Gunzesried
Viehscheid in Gunzesried
Viehscheid in Schöllang
Viehscheid in Schöllang
Vermeintlich Vermisste machte einen Ausflug
Vermeintlich Vermisste machte einen Ausflug
Viehscheid in Kranzegg
Viehscheid in Kranzegg

Kommentare