Standing Ovations für die Bläserphilharmonie Oberallgäu

+
Die Bläserphilharmonie Oberallgäu und Solist Ben Godfrey an der Trompete begeisterten das Publikum im Hofgarten in Immenstadt.

"Magnetic Mountains" - unter dieses Motto hatte die Bläserphilharmonie Oberallgäu ihr zweites Konzert gestellt. Mit einem breitgefächerten Programm begeisterten die Musikerinnen und Musiker ihr Publikum im Immenstädter Hofgarten.

Mit ihrem Konzert „Mag­netic Mountains“ begeisterten die Musikerinnen und Musiker unter der musikalischen Leitung von Jörg Seggelke ihr Publikum im Hofgarten in Immenstadt. Zwei arbeitsintensive Probewochenenden waren dem Konzert vorausgegangen, in denen die Musikerinnen und Musiker sich in Workshops, Kursen und natürlich Proben auf das Konzert vorbereiteten. 

Mit Ben Godfrey, einem der besten Solisten für Trompete und Kornett in Europa, konnte ein absoluter Profi gewonnen werden, der nicht nur als Dozent fungierte, sondern auch als – frenetisch gefeierter – Solist im Konzert zu hören war. Das Konzert umfasste die verschiedensten Stilrichtungen. Neben dem – namengebenden – „Mag­netberg“ von Mario Bürki, den sehr atmosphärischen „Hymn of the Highlands“ von Philip Sparke, dem bekannten „Oh Fortuna“ aus Carl Orffs Carmina Burana oder „Enter the Galaxies“ von Paul Lovatt Cooper stand unter anderem auch „Ascencion“ von Tom Davoren auf dem Program, eines der Stücke, bei denen Ben Godfrey sein Können als Solist zum Besten gab, in diesem Fall gemeinsam mit Stefan Berger am Euphonium. Zudem zeigte die Bläserphilharmonie Oberallgäu mit „Die Sonne geht auf“, dass ein Marsch auch mal anders klingen kann. 

Die Bläserphilharmonie Oberallgäu gab mit „Magnetic Mountains“ bereits ihr zweites Konzert. Das Orchester versteht sich als bunter, symphonischer Punkt in der Allgäuer Blasmusikszene. Das Konzept setzt auf Fortbildung. Die Musiker kommen vornehmlich aus der Region, sie sind ambitioniert, wollen dazulernen, leben und lieben ihre Musik. Dass dieses Konzept auch beim Publikum gut ankommt, zeigte sich an der gut gefüllten Hofgarten-Stadthalle.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Aus für die "Eisenbreche"
Aus für die "Eisenbreche"
Nein zur Erdaushubdeponie in Hinang
Nein zur Erdaushubdeponie in Hinang
Ein Baum für den Rubinger Wald
Ein Baum für den Rubinger Wald

Kommentare