Top! Die Wette gilt!

Bosch gegen Schul-Teams: Challenge Müllfreies Oberallgäu

Challenge Müllfreies Oberallgäu
+
Startschuss für die Wette „Challenge Müllfreies Oberallgäu“ mit den Wettpartnern und Sponsoren bei Bosch in Immenstadt-Seifen.

Oberallgäu – Durch den zunehmenden Natur- und Bergtourismus ist Abfall auch immer häufiger in den Allgäuer Bergen zu finden. Die Aktion „Challenge Müllfreies Oberallgäu“ will ein Zeichen setzen – und mit dem „Aufräumen“ in der freien Natur anpacken. Und eine echte Wette läuft natürlich auch.

„Die derzeitige Corona-Situation ist vor allem für Schulen eine besondere Herausforderung. Außerschulische Aktivitäten und Gesundheitsangebote wie die Bewegungsolympiade können unter diesen Bedingungen leider nicht stattfinden“, sagt Thomas Mayinger von der Bosch BKK in Immenstadt. Deshalb habe man sich im Bosch BKK Netzwerk „Gesundheit in Schulen im Oberallgäu“ eine alternative Aktion überlegt.

Die Bürgermeister von Immenstadt, Sonthofen und Blaichach fordern die „Bosch‘ler“ heraus und meinen: Die Mitarbeiter des Bosch-Werkes schaffen es nicht, mehr Müll aus den Allgäuer Bergen zu sammeln als die Schülerteams der drei Kommunen! Wenn Bosch verliert, spenden Bosch und die Netzwerkpartner 5 000 Euro an eine wohltätige Organisation. Verlieren die Bürgermeister ihre Wette, spendieren die drei eine Brotzeit für eine Bosch-Nachtschicht. Gesammelt wird vom 19. bis zum 30. Oktober.

Die Aktion wird wie folgt ablaufen: Jedes Team kann sich eine individuelle oder eine bereits bestehende Route auf der Homepage www.plasticfreepeaks.com/plasticfreepeaks aussuchen und sich eintragen. Auch die Anmeldung läuft über die oben genannte Homepage. Alle Teilnehmer bekommen CleanUp-Kits zu Verfügung gestellt, mit denen der liegengebliebene Müll gesammelt werden kann. Zur Belohnung der fleißigen Teilnehmer gibt es pro gesammeltem Sack einen 1 Euro-dm-Einkaufsgutschein. Alle Teams nehmen außerdem an einer Tombola teil, bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt. „Wir wollen zusammen in Bewegung kommen und uns aktiv am Umweltschutz beteiligen“, bringt es Mayinger auf den Punkt.

Bosch arbeitet in diesem Netzwerk-Projekt mit dem Start-Up „Patron – Plasticfree Peaks“ zusammen. Die Firma steht für die Vision einer Natur, frei von Plastikmüll und nachhaltige Produkte. Nachhaltigkeit und Ökologie – dafür stehen auch die Teilnehmer des Netzwerkes „Challenge Müllfreies Oberallgäu“, das aus mehreren Unternehmen der Region besteht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Corona-Ampel“ im Oberallgäu steht wieder auf grün - trotzdem gelten weiter strenge Regeln
„Corona-Ampel“ im Oberallgäu steht wieder auf grün - trotzdem gelten weiter strenge Regeln
Frauenbund spendet Erlös aus Kräuterboschen-Verkauf an Bergwacht
Frauenbund spendet Erlös aus Kräuterboschen-Verkauf an Bergwacht
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare