Spektakuläre Schlucht mit Einbahnstraßenregelung

Breitachklamm ist wieder geöffnet

+
Durch die tiefe Klamm geht es nach oben zur „Walserschanz“

Oberstdorf-Tiefenbach – Die Breitachklamm ist wieder geöffnet. Allerdings gibt es auch hier Hygiene-Regeln aufgrund der Corona Pandemie.

Die Klamm kann vom Haupteingang in Tiefenbach von unten nach oben begangen werden. Die obere Kasse kann bis auf weiteres nur als Aus- oder Durchgang genutzt werden. Besucher, die ihr Auto an der Walserschanz abstellen, müssen den Zwingsteg und die Wanderwege nach Tiefenbach nehmen und für die Strecke rund eineinhalb Stunden einplanen.

Im Ansteh- und Kassenbereich gelten Abstandsregeln und es muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Gleiches gilt für die WC-Anlagen. Desinfektionsmittelspender stehen in allen Bereichen zur Verfügung. In der Klamm gilt für alle Besucher die Einbahnregelung. Allerdings soll es an den breiteren Stellen möglich sein, zu verweilen oder andere Wanderer überholen zu lassen. Die Ausnahmesituation macht es leider unmöglich, die Klamm mit Kinderwagen oder Rollstuhl zu besuchen. 

„Nur so können wir unseren Gästen zurzeit dieses einmalige Naturerlebnis präsentieren“, erläutert Betriebsleiter Dominik Fritz. „Wir empfehlen den Gästen unbedingt, sich vorab ausführlich zu informieren, um den Besuch planen zu können.“ Aktuelle Informationen zur Breitachklamm gibt es unter www.breitachklamm.com/corona.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen
FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen
Hygienekonzept für die Nutzung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
Hygienekonzept für die Nutzung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen

Kommentare