Sonthofer Händler bieten Abhol- und Liefer-Service an

»Kauf in Sonthofen«

Fussgaengerzone Sonthofen im Winter
+
Auch wenn die Ladentüren vieler Geschäfte geschlossen bleiben müssen, so ist es dank Abhol- und Liefer-Angeboten trotzdem möglich lokal einzukaufen.
  • vonSabine Tulachan
    schließen

Sonthofen – Seit Anfang der Woche ist es in Bayern wieder erlaubt, telefonisch oder online bestellte Waren direkt beim Händler abzuholen. Auch viele Händler in Sonthofen bieten das sogenannte „Click & Collect“ an. Die Plattform „Kauf in Sonthofen“ bietet eine Übersicht, welche Abhol- und Liefer-Angebote es in Sonthofen gibt.

„Kauft in Sonthofen und unterstützt den stationären Einzelhandel!“, so lautet der Appell von Marc Wenz, Unternehmer aus Sonthofen. Er hat die Aktion ins Leben gerufen. „Die derzeitige Situation ist für den stationären Einzelhandel alles andere als einfach. Das fehlende Weihnachtsgeschäft macht sich stark bemerkbar, die meisten Einzelhändler haben kaum Winterware verkauft - die Lager sind voll. Zudem wird schon in den nächsten Wochen die vorbestellte Sommerware für 2021 angeliefert und diese muss natürlich auch zeitnah bezahlt werden. Dem stationären Einzelhandel, vor allem den kleinen Fachhändlern steht das Wasser bis zum Hals - während der Online-Handel durch die Schließungen profitiert und gewaltig wächst“, erklärt Wenz. „Hier muss sich dringend etwas tun! Dass Click& Collect nun wieder erlaubt ist, ist ein guter Anfang - jedoch fehlt vielen, vor allem kleinen Unternehmen, die Möglichkeit, sich richtig zu präsentieren. Das wollen wir ändern“, berichtet der Unternehmer weiter.

„Kauf in Sonthofen“ soll eine Plattform für die stationären Einzelhändler, aber auch für andere Gewerbetreibende und Gastronomen sein, die ihnen die Möglichkeit gibt, auf sich und ihr Angebot aufmerksam zu machen. Das wichtigste ist, dass „Kauf in Sonthofen“ für alle Sonthofer Unternehmen vollkommen kostenlos ist. Die Plattform wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe von Marc Wenz geführt und verwaltet. Er glaubt an eine gute Entwicklung der Initiative: „Die Social Media Seiten auf Facebook und Instagram stehen schon, an der Website wird tatkräftig gearbeitet, jetzt fehlen nur noch die Anmeldungen der Unternehmen. Wir Sonthofer müssen jetzt zusammen halten, um die Krise gemeinsam zu bewältigen. Ich hoffe, dass sich so viele Sonthofer wie möglich bei uns melden und ihren Platz bei ‚Kauf in Sonthofen‘ einnehmen.“

Wer bietet in Sonthofen Abhol- und Lieferdienste an?

Die Plattform „Kauf in Sonthofen“ ist auf Facebook unter facebook.com/kaufinsonthofen und auf Instagram unter instagram.com/kaufinsonthofen zu finden. Eine Webseite soll demnächst ebenfalls online gestellt werden.

Auch die Seiten vu-do.de sowie ridersheaven.com/Ridersheaven-Next-Door geben einen Überblick über die Angebote von Händler und Gastronomen aus der Region.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Ticker Oberallgäu: Aktuelle Inzidenzwerte und Meldungen
Corona-Ticker Oberallgäu: Aktuelle Inzidenzwerte und Meldungen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten

Kommentare