Corona Regeln in Bayern: Das gilt aktuell für Freizeiteinrichtungen, Sport, Schule und Kita

Einkaufszentren, Tierparks und Fahrschulen sind wieder geöffnet

+
Tierparks haben wieder geöffnet, allerdings unter Auflagen.

Letzte Woche hat Markus Söder den neuen Fahrplan für Bayern im Rahmen der Corona Pandemie bekannt gegeben. Er reagierte mit großzügigen Lockerungen auf die sinkenden Infektionszahlen. Am Montag, 11. Mai, sind viele Lockerungen in Kraft getreten.

Ab 11. Mai dürfen folgende Einrichtungen wieder öffnen:

  • Tierparks und botanische Gärten mit Auflagen (Einlass, 20 qm-Regel, Abstand, nur Außenanlagen, keine Gastronomie, kein Streichelzoo)
  • Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten mit Auflagen (20 qm-Regel, Abstand, kein Gastronomiebetrieb)
  • Fahrschulen mit Auflagen (Theorie: Abstand, Praxis: Mund-Nasen-Schutz)
  • Musikschulen mit Auflagen (Einzelunterricht, auch zu Hause, Abstand)

Einzelsport ist wieder erlaubt, Mannschaftssport nicht

Sogenannter kontaktloser Einzelsport, bei dem Abstand gehalten werden kann ist wieder erlaubt. Darunter fallen zum Beispiel Tennis, Leichtathletik, Golf und Segeln. Aber Reitunterricht in der Halle ist den Angaben nach ebenso möglich. Wettkämpfe in Mannschaftssportarten wie etwa dem Amateurfußball sind hingegen weiterhin tabu.

Dienstleister, Einkaufszentren und Wochenmärkte dürfen wieder öffnen

Ab dem 11. Mai ist die Öffnung aller Handels- und Dienstleistungsbetriebe (Groß- und Einzelhandel mit Kundenverkehr) unter Auflagen (z. B. Maskenpflicht) erlaubt. Die bislang geltende Beschränkung auf eine Verkaufsfläche von 800 qm wird aufgehoben. Der Betreiber hat sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden. Auch Einkaufszentren und Wochenmärkte können unter Beachtung besonderer Auflagen wieder öffnen.

Schwimmbäder bleiben geschlossen, ein Sprung in den See ist aber erlaubt

Hallenbäder, Freibäder und Strandbäder müssen weiterhin geschlossen bleiben. Aber es ist erlaubt sich an öffentlichen Plätzen aufzuhalten, solange man mindestens 1,50 Meter Abstand zu den Mitmenschen hält. Es ist also möglich, sich zum Beispiel auf einer öffentlichen Wiese an einem See zu sonnen oder zur Erfrischung in den See zu springen.

Schulen beginnen langsam wieder mit dem Unterricht, Kitas erweitern Notbetreuung

In Bayern werden seit 27. April an den bayerischen Schulen die Abschlussklassen wieder unterrichtet, am 11. Mai sollen die "Vorabschlussklassen" der weiterführenden Schulen folgen: 11. Klassen an Gymnasien, 9. Realschul-Klassen und 8. Klassen der Mittelschulen. Auch Viertklässler kehren ab 11. Mai an die Schulen zurück. Auch Kinder mit Förderbedarf dürfen wieder durch die entsprechenden Einrichtungen betreut werden. Die Tagespflege ist teilweise wieder zugelassen, es dürfen jedoch maximal fünf fremde Kinder gleichzeitig betreut werden.

Übersicht über alle Lockerungen

In der Kabinettssitzung am Dienstag, 5. Mai wurden alle Lockerungen bekannt gegeben, die im Mai in Kraft treten. Unseren Artikel darüber finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonthofen: Abschluss des Kreativ-Sommers
Sonthofen: Abschluss des Kreativ-Sommers
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare