Corona-Virus: In den Einrichtungen wird Mundschutz benötigt

Lebenshilfe ruft auf: "Nähen Sie Mundschutz-Masken"

Kempten/Oberallgäu - Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V., Kempten/Allgäu ist mit einem dringenden Aufruf an die Bevölkerung herangetreten.

In den Wohnheimen, in der Notgruppe und in der Heilpädagogischen Tagesstätte wird dringend Mundschutz benötigt. Die Lebenshilfe bittet die Menschen, sogenannten Behelf-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) zu nähen.

Um den Mund-Nasen-Schutz selbst herzustellen, benötigt man kochfeste Baumwolle und einen biegsamen Draht sowie eine Nähmaschine, eine Schere und ein Bügeleisen. Der Mundschutz ist wiederverwendbar und muss dementsprechend nach der Nutzung gewaschen und getrocknet werden.

"Helfen Sie uns und nähen Sie für uns Behelf-Mund-Nasen-Schutz! Wir benötigen ca. 700 Mund-Nasen-Schutze", so die eindringliche Bitte der Lebenshilfe.

Die Stadt Essen hat eine Nähanleitung für den BMNS online gestellt. Auch auf Youtube findet man Videos mit einer Anleitung, zum Beispiel hier von "EinfachNähen".

"Nähen Sie laut Anleitung so viele Behelf-Mund-Nasen-Schutze, wie sie möchten", bittet die Lebenshilfe. Sollte das Material nicht zur Verfügung stehen, besorge es die Lebenshilfe für die Nähwilligen.

Wer die Gelegenheit hat, soll den Mundschutz in die Geschäftsstelle am Sankt-Mang-Platz 5 in Kempten bringen. Die Lebenshilfe holt den Mundschutz auch von zu Hause ab, wenn Sie Kontakt mit der Einrichtung aufnehmen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich an Anna-Lena von der Eltz, Tel. 0831/52354-23, a.vondereltz@lebenshilfe-kempten.de oder an Sophie-Isabel Gunderlach Tel. 0831/52354-26, s.gunderlach@lebenshilfe-kempten.de wenden.

Rubriklistenbild: © Jacqueline Macou / Pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Nordische Ski-WM 2021 im Würgegriff der Corona-Pandemie
Nordische Ski-WM 2021 im Würgegriff der Corona-Pandemie

Kommentare