Drei Punkte für FCS

Die Fußballer des 1. FC Sonthofen konnten am Samstag jubeln. In einem Klasse-Spiel hatte die Landesliga-Mannschaft gegen den FC Gundelfingen am Ende knapp mit 1:0 die Nase vorn. Zuvor dominierte Bezirksligist 1. FC Sonthofen II mit 4:0 über den Kissinger SC.

Gundelfingen hatte mehr Ballbesitz. Ihre flüssigen Kombinationen, meist ausgehend von Prießnitz, waren sehenswert. Vor dem Strafraum allerdings war damit Schluss. Die Gäste wie auch der FCS lauerten regelrecht auf einen entscheidenden Fehler des Gegners. In der 17. Minute wäre es beinahe soweit gewesen, als Yoeruer auf links durch war und seine scharfe Hereingabe auf Jörg im Tor landete. Doch Schiedsrichter Salb gab den Treffer nicht weil er von seinem Assistenten eine Abseitsstellung eines weiteren Sonthofer Spielers angezeigt bekam. Auf der Gegenseite kam bei Schüssen von Prießnitz (37.) und Schröder (42.) ein Hauch von Gefährlichkeit auf. In der zweiten Halbzeit traten die Oberallgäuer entschlossener auf. Sie standen jetzt nicht mehr so tief in der Abwehr und bauten Druck auf. Prompt erhielten sie ihre Chancen. Der erste Schuss von Penz (47.) verfehlte knapp sein Ziel. Kurz darauf scheiterte Thuy an Torwart Kiebler. Nach einer tollen Kombination ausgehend von Bakircioglu über Penz brauchte Jörg (48. Minute) zum 1:0 nur noch einzuschieben. Die Hausherren wollten jetzt die Entscheidung erzwingen. Immer wenn es schnell ging hatten sie genug Platz. Als Penz bei einem dieser Gegenstöße in der 64. Minute nach innen geflankt hatte, segelte der Kopfball von Pflug knapp am langen Eck vorbei. Die Gäste warfen in den letzen 20 Minuten alles nach vorn. Ein Kopfball von Amann im Anschluß an eine Prießnitz-Ecke verfehlte aber sein Ziel. Am kommenden Samstag, 29. August, reist der 1. FC Sonthofen nach Gersthofen. Der 1. FC Sonthofen II setzte nach zuletzt zwei Niederlagen im Heimspiel gegen den Kissinger SC ein Zeichen und gewann die Partie auf Grund der besseren Chancenverwertung verdient mit 4.0 Toren. Der Kissinger SC hätte eigentlich in der 25. Minute durch Pusch in Führung gehen müssen, doch FC-Keeper Bathrei bewahrte den FCS mit einem Reflex vor dem Rückstand. Der Treffer fiel dann (33.) auf der Gegenseite. Nach einem Flankenlauf von Becker erzielte Senoldu das 1:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. Kissingens König scheiterte freistehend an Bathrei und jagte auch den Nachschuß drüber. Im Gegenzug verwertete erneut Senoldu eine genaue Reuter-Flanke zum 2:0. Das Spiel war jetzt ein offener Schlagabtausch. In der 56. Minute traf Tastan mit einem Freistoß für die Hausherren nur den Pfosten. Die Gäste antworteten durch Pusch ebenfalls mit einem Knaller an die Querlatte. Ein Solo von Tastan brachte in der 79. Minute die Entscheidung. Tastan erhöhte in der Schlussphase sogar noch auf 4:0. Nun gilt es für den 1. FC Sonthofen II am Samstag um 15.30 Uhr erneut zu Hause gegen den TSV Friedberg nachzulegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare