BR-Fernsehen zeigt Rettungshundestaffel

Ein Filmstar auf vier Pfoten: Ballou vom BRK Oberallgäu

Zwei Hunde beim Training für die Rettungsstaffel
+
Ballou und „Kollege“ Pepe im Schneegestöber.

Allgäu – Wie funktioniert die Ausbildung zum Trümmer- und Flächensuchhund und was hat die Rettungshundestaffel des BRK Oberallgäu mit den Rettungshunden im Iran zu tun? Diesen und weiteren spannenden Fragen ging das Bayerische Fernsehen nach. Dazu wurden mehrere zwei- und vierbeinigen Mitglieder der Staffel in Betzigau und Waltenhofen vor die Fernsehkamera gebeten.

Heimlicher Star war der niedliche, erst neun Wochen alte Schäferhund-Welpe Ballou. Im Verlauf von zwei Tagen filmte das Kamerateam die Rettungshundestaffel in Waltenhofen sowie im Kieswerk der Firma Geiger in Betzigau-Dodels. Dabei demonstrierten die Ausbildungsleiterin der Rettungshundestaffel, Ulrike Tiebel, mit ihrer Malinois-Hündin Pepsi, Ausbilderin Soffie Küchle sowie Staffelmitglied Sonja Bingger, wie die Tiere im BRK Oberallgäu ausgebildet und auf ihre Aufgaben vorbereitet werden. Zur Verdeutlichung der Welpenausbildung tapste der bereits erwähnte jüngste vierbeinige Neuzugang der Staffel vor die Linse: Ballou, ein neun Wochen alter Deutscher Schäferhund-Welpe. Der knapp zehnminütige Film ist in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks zu sehen:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona News-Ticker: Inzidenz im Oberallgäu unter 50 – Einzelhandel in Kempten darf öffnen
Corona News-Ticker: Inzidenz im Oberallgäu unter 50 – Einzelhandel in Kempten darf öffnen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Hundeschulen erwarten Öffnungskonzepte: Schulung und Training muss möglich sein
Hundeschulen erwarten Öffnungskonzepte: Schulung und Training muss möglich sein

Kommentare