Eis mit Schnaps

Eisladen in Ofterschwang verkauft Eiskreation »Enzian«

Bürgermeister Alexander Ried (links) und Eismacher Massimo Maguolo präsentieren ihr Enzian-Eis vor dem Eisladen in Ofterschwang
+
Bürgermeister Alexander Ried (links) und Eismacher Massimo Maguolo präsentieren ihr Enzian-Eis vor dem Eisladen in Ofterschwang
  • vonLena Fuhrmann
    schließen

Ofterschwang – Hanf-, Bergkäse-, oder Latschenkiefereis standen schon auf der Eiskarte des Ofterschwanger Eisladens. Dieses Jahr ist es Enzian-Eis.

Erdacht hat sich die ausgefallenen Geschmacksrichtungen kein anderer als der Bürgermeister des Örtchens selbst. Zusammen mit seinem „Eispartner“ Massimo Maguolo hat Bürgermeister Alois Ried auch dieses Jahr wieder eine Eissorte kreiert. Dieses Mal: Enzian.

Am Anfang steht immer das Brainstorming und die Frage: „Was wächst bei uns in der Region?“, erklärt Alois Ried. Denn die Geschmacksrichtung der Eissorte, die jedes Jahr von ihm und Massimo Maguolo, der in Sonthofen das Eiscafé „Il Nuovo Gelato“ betreibt, kreiert wird, soll aus regionalen Zutaten bestehen. Und so kam der 54-Jährige auf den Enzian. Enzianwurzeln habe er nämlich schon als 10-Jähriger Bub selbst geschlagen.

Kindheitsfoto des Bürgermeisters von Ofterschwang: Alois Ried (rechts) und sein großer Bruder mit Säcken voller Enzianwurzeln.

Die Eiskreation zollt also nicht etwa dem bekannten Schlager von Heino Tribut, sondern bringt früheste Kindheitserinnerungen zurück. Und im gegebenen Fall blüht der Enzian ja auch gar nicht blau, sondern wölbt sich weiß-cremig in Eiskugelform auf der Waffel. Die Milch für das Eis kommt aus der Bergbauern-Sennerei Hüttenberg, der Schnaps aus der Enzian Brennerei Turra in Sonthofen.

Zuerst hatten Ried und Maguolo – beide gelernte Köche – es mit dem Sud aus den aufgegossenen Enzianwurzeln probiert, doch das Ergebnis sei viel zu bitter gewesen. Nach und nach habe man sich dann mit dem Enzianschnaps an ein akzeptables Mischverhältnis herangetastet. „Es kommen 120 Milliliter Enzianschnaps auf drei Liter Eismasse“, sagt Ried und ergänzt: „Und ein paar Tropfen vom Sud.“ Von der Idee bis zum fertigen Produkt dauere es meistens zwei bis drei Wochen. Die heuer kreierte Sorte enthält aufgrund des Schnapses natürlich Alkohol und ist daher nicht für Kinder geeignet. Fahruntüchtigkeit droht aber erst nach dem Verzehr sehr großer Mengen: „Wenn man bei mittlerer Größe und Gewicht 27 Kugeln Enzianeis auf einmal isst, dann kommt man auf 0,45 Promille“, lacht Alois Ried.

Eis schmeckt erstaunlich gut

Aber man muss kein Schnapsliebhaber sein, um die Kreation zu mögen: „Ich finde dieses Eis erstaunlich gut“, urteilt Maguolo, „obwohl ich keinen Enzianschnaps trinke.“ Beim Hanfeis vor ein paar Jahren war das Urteil gemischter ausgefallen: Ried fand‘s gut, Maguolo nicht. Auch das Latschenkiefereis war gut angekommen. Wer sich selbst ein Bild machen will, kann noch bis 10. Oktober von 13 bis 18 Uhr im Eisladen in Ofterschwang das Enzian-Eis probieren. Und für die weniger Experimentierfreudigen gibt es natürlich auch Vanille, Erdbeere oder Schokolade im Angebot.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona News Oberallgäu: Aktuelle Inzidenz und Meldungen
Corona News Oberallgäu: Aktuelle Inzidenz und Meldungen
Mann überließ Ex-Frau unversichertes Auto für den Urlaub
Mann überließ Ex-Frau unversichertes Auto für den Urlaub
Neue Corona-Regeln in Bayern für Inzidenzwerte unter 100 und unter 50
Neue Corona-Regeln in Bayern für Inzidenzwerte unter 100 und unter 50

Kommentare