Sparkasse Allgäu unterstützt Vereine

Thomas Wurmbäck (stv. Verwaltungsratsvorsitzender Sparkasse Allgäu), Lothar Köberle (Skiclub Rettenberg e.V.), Brigitte und Bernd Neve (St.-Michael-Chor Sonthofen e.V.) und Heribert Schwarz (stv. Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu).

Sonthofen – Wie wichtig es ist, zu helfen und Verantwortung für andere zu übernehmen und dass gute Taten die Welt verändern können, betonte Sparkassenvorstand Heribert Schwarz beim „Fest für das Ehrenamt“ der Sparkasse Allgäu.

132 Vereine und gemeinnützige Organisationen waren am Montag in den Sparkassensaal nach Sonthofen gekommen, um für ihr ehrenamtliches Wirken gewürdigt zu werden. Auch Landrat Anton Klotz, der als stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse anwesend war, dankte den Ehrenamtlichen für ihr uneigennütziges Wirken. „Das Fest für das Ehrenamt“ wurde vom Spielkreis der Sing- und Volksmusikschule musikalisch umrahmt.

„Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen ist seit jeher wichtiger Bestandteil unseres Selbstverständnisses. Deshalb setzten wir das Geld, das wir hier in der Region verdienen, hier auch wieder sinnvoll ein. Das macht Sparkasse aus – damit machen wir den Unterschied“, erklärte Heribert Schwarz.

Im Sparkassen-Fördertopf sind heuer wieder rund 900 000 Euro, die zu gleichen Teilen auf die Regionen Oberallgäu, Kempten und Ostallgäu aufgeteilt werden. Kernbereiche der Förderung sind der Bereich Soziales inklusive Bildung (301 000 Euro) und die Kultur (263 000 Euro). In die Sportförderung fließen insgesamt 254 000 Euro, für die Umwelt und sonstige Förderungen sind 86 000 Euro im Fördertopf.

Auch interessant

Meistgelesen

Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Brücke über B19 ab 28. August gesperrt
Brücke über B19 ab 28. August gesperrt
Ausstellung "Vielfalt" im Fiskina - "außergewöhnlich und überraschend"
Ausstellung "Vielfalt" im Fiskina - "außergewöhnlich und überraschend"

Kommentare