Spenden & Helfen

Erfolgreiche Spendenaktion: Der Kreisbote und seine Werbepartner unterstützen »Schaut hin!«

Kreisbote Sonthofen
+
Geschäftsstellenleiter des Kreisbote Sonthofen, Uwe Stäsche (links), übergab Resi Kraft, Vorsitzende von „Schaut hin!“, dem Verein für Kinder- und Opferhilfe e.V., den Spendenscheck in Höhe von 4 539 Euro.

Sonthofen – Die Aktion „Spenden & Helfen“ des Kreisbote Sonthofen brachte über 4000 Euro für den Verein „Schaut hin!“ ein.

Anderen eine Freude machen, sie unterstützen und Gutes tun, das rückt gerade vor Weihnachten in den Fokus. Mit seiner Aktion „Spenden & Helfen“ setzt der Kreisbotemit seinen geschätzten Werbepartner jedes Jahr in diesem Sinne ein Zeichen. Diesmal geht der Erlös der großen Sonderveröffentlichung an „Schaut hin!“, den Verein für Kinder- und Opferhilfe e.V.. Dank der vielen Imageanzeigen kamen heuer 4 539 Euro zusammen!

Der Kreisbote hatte bei seinen Werbepartnern „angeklopft“, um sie für die wichtige Arbeit des Vereins „Schaut hin!“ zu begeistern. Denn gerade in diesem zweiten Coronajahr, wo häusliche Spannungen und Auseinandersetzungen zunahmen, ist die Arbeit von Resi Kraft und ihrem Verein unglaublich wertvoll.

Bayerischer Verdienstorden für Resi Kraft

„Schaut hin!“ begleitet seine Schützlinge zur Anzeigenerstattung bei der Polizei, zum Arzt oder ins Krankenhaus, zum Anwalt und zum Gerichtsprozess. Der Verein hilft beim Umgang mit Behörden, Verhandlungen mit Krankenkassen und Vorsorgeämtern, Ausfüllen von Anträgen.

Die Vermittlung von Rechtsanwälten und teilweise Übernahme der Kosten gehört genauso dazu, wie die Unterstützung beim Umzug nach häuslicher Gewalt oder die Steuerung konfliktträchtiger Post über die Vereinsadresse. Für ihr langjähriges Engagement hat Resi Kraft im Juli 2021 den Bayerischen Verdienstorden – die höchste Auszeichnung des Freistaates - verliehen bekommen.

Dank an alle Werbepartner

Für den Kreisbote und die Werbepartner, die er für eine Sympathieanzeige gewinnen konnte, gab es gar keinen Zweifel, dass diese großartige Arbeit unterstützt werden muss.

Von jeder Sympathie-Anzeige in unserer Sonderveröffentlichung kamen jeweils 50 Prozent der Rechnungssumme dem Verein zugute. Jetzt konnte die Summe von 4 539 Euro der Vorsitzenden von „Schaut hin!“, Resi Kraft aus Oberstdorf, übergeben werden.

„Wir danken an dieser Stelle allen Werbepartnern und Förderern, die unsere Aktion mitgetragen und begleitet haben“, sagte Geschäftsstellenleiter Uwe Stäsche bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks an Resi Kraft.

Schaut hin e.V. unterstützen

Wer „Schaut hin!“ unterstützen will, kann dies mit einer Spende tun: Schaut hin – IBAN DE05 7336 9920 0000 1407 75 – Stichwort: Spendenaufruf Kreisbote; oder durch eine Jahresmitgliedschaft zu 18 Euro.

Die Spenden gehen uneingeschränkt in die Opferhilfe, die Mitgliedsbeiträge werden für die Fixkosten des Vereinsbetriebs verwendet.

Meistgelesene Artikel

Mehr als "geht schon" bei Bosch
Sonthofen
Mehr als "geht schon" bei Bosch
Mehr als "geht schon" bei Bosch
Motorradkontrolle am Riedbergpass: Polizist beinahe umgefahren
Sonthofen
Motorradkontrolle am Riedbergpass: Polizist beinahe umgefahren
Motorradkontrolle am Riedbergpass: Polizist beinahe umgefahren
Kempten bekommt vorerst kein Sozialpädiatrisches Zentrum
Sonthofen
Kempten bekommt vorerst kein Sozialpädiatrisches Zentrum
Kempten bekommt vorerst kein Sozialpädiatrisches Zentrum

Kommentare