Europa: Eine klare Wahl

Allgäu - Wie kann ich außerhalb meines Heimatlandes wählen? Ist eine Briefwahl möglich? Warum sollte ich überhaupt wählen gehen? Die Europawahlen rücken immer näher (4. bis 7. Juni), daher sind Informationen über Ihre Rechte wichtig. Lesen Sie unsere Antworten auf Ihre Fragen zu den Europawahlen.

Wie kann ich wählen? Die Wahlbestimmungen variieren von Land zu Land. In den meisten Ländern kann man ab dem Alter von 18 Jahren wählen. Nur in Österreich wurde das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt. Für mehr Information lesen Sie die Wahlgesetze in Ihrem jeweiligen Land oder kontaktieren Sie Ihr Wahlamt. Wenn Sie nicht in Ihrem Heimatland leben, können Sie entweder in Ihrem Heimatland an der Wahl teilnehmen oder in dem EU-Land, in dem Sie Ihren (zeitweiligen) Wohnsitz haben. Allerdings sind in beiden Fällen Fristen zu wahren, um sich ins Wählerverzeichnis einzutragen. Diese sind in der Regel mittlerweile abgelaufen. Warum sollte ich wählen? An den kommenden Europawahlen im Juni teilzunehmen, bedeutet maßgeblich über die Zukunft Europas mitzubestimmen. Mit Ihrer Stimme können Sie Richtungsentscheidungen in Europa beeinflussen. Wenn Sie sich nicht an der Wahl beteiligen, entscheiden andere an Ihrer Stelle. Lassen Sie nicht andere über Ihre Zukunft bestimmen. Wie viele Wahlrunden gibt es? Wie viele Stimmen habe ich? In allen Mitgliedsstaaten gibt es nur eine Wahlrunde. Der Wahltag ist allerdings von Land zu Land unterschiedlich, je nach dem, wann in den verschiedenen Ländern traditionell gewählt wird. In Deutschland, Österreich, Luxemburg und vielen anderen Ländern wird am Sonntag, 7. Juni gewählt. Niederländer und Briten gehen als erste wählen – und zwar am Donnerstag, 4. Juni. Bei der Europawahl in Deutschland hat jeder, anders als bei der Bundestagswahl, nur eine Stimme, mit der er/sie eine Liste wählt. Direktkandidaten gibt es nicht. Allerdings „betreuen" die gewählten Europa-Abgeordneten in der Regel eine bestimmte Region. Ist es möglich per Briefwahl zu wählen? Ja. Wer am Wahltag verhindert ist (oder im Ausland lebt), kann in vielen Ländern (darunter in Deutschland und Österreich) die Briefwahl nutzen. Die Einzelheiten sind von Land zu Land unterschiedlich geregelt. In Deutschland und Österreich gilt: letzte Möglichkeit Briefwahl zu beantragen, ist am Freitag vor der Wahl (Bürozeiten und Fristen beachten!). Man muss den Stimmzettel übrigens nicht zwingend per Post schicken, sondern kann ihn meist auch direkt beim örtlichen Wahlamt (im Rathaus) abholen und auch gleich dort sein Kreuzchen machen und den Stimmzettel abgeben.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare