Großes Tauffest am Großen Alpsee

1 von 14
Hinweis und Einladung zu einem besonderen Taufevent.
2 von 14
Der ökumenische Singkreis aus Immenstadt-Stein gestaltete das Fest musikalisch.
3 von 14
Oberstaufens Pfarrer Frank Wagner lkam mit dem Boot zum Gottesdienst.
4 von 14
Barfüßig beim Gottesdienst am See
5 von 14
Immenstadts Pfarrerin Marlies Gampert predigt am Großen Alpsee.
6 von 14
Taufgottesdienst am Großen Alpsee
7 von 14
Taufe am Strand mit Pfarrerin Antje Pfeil-Birant (Sonthofen) und Pfarrer Helmut Klaubert (Fischen).
8 von 14
Taufe im See mit Pfarrer Helmut Klaubert (Fischen)

Vergangenen Samstag konnten die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden der Region Oberallgäu eine Premiere feiern: das 1. Tauffest unter freiem Himmel, Gemeinde übergreifend, im und am Großen Alpsee in Immenstadt.

Viele Gottesdienstbesucher fühlten sich an die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer im Jordan erinnert, also an eine Geschichte mit eindrucksvoller christlicher Symbolik.

23 Täuflinge im Alter von 9 Monaten bis 46 Jahren aus fünf Kirchengemeinden wurden durch ihre Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer getauft. Der Strandabschnitt in der Nähe der Wasserwacht mit seiner flachen Uferzone war dafür geradezu ideal. 

Rund 400 Gottesdienstbesucher hatten sich versammelt, darunter auch viele Touristen, welche sich spontan entschlossen hatten, an diesem einzigartigen Event teilzunehmen. Und eine solche Feier ist etwas Besonderes, denn in Bayern gibt es insgesamt nur vier solcher Taufgottesdienstangebote. Für die musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes sorgte der ökumenische Singkreis aus Immenstadt-Stein unter der Leitung von Margret Staab. 

Die Täuflinge, ihre Eltern, Paten und Freunde waren von der harmonischen, fröhlichen und zwanglosen Atmosphäre angetan. Die Kinder konnten während des kurzweiligen und abwechslungsreichen Gottesdienstes im Sand spielen oder im Wasser plantschen. Plötzlich kam der Oberstaufener Pfarrer Frank Wagner im Ruderboot zum Gottesdienst, um zu erzählen, dass Gott im Lebensboot eines jeden Christen immer mit an Bord sei. „Dieses Vertrauen auf Gott erhalten alle Täuflinge mit ihrer Taufe.“ Deshalb freue er sich schon sehr darauf, alle mit dem Alpseewasser zu taufen. Bei der Taufe standen die Taufgesellschaften an vier Tauftischen wie eine große Familie beieinander. Sie verfolgten die Taufen ihrer Liebsten mit großer Freude und plauderten dabei auch entspannt miteinander. 

Einige Täuflinge, Eltern und Paten trauten sich in den See, um dort getauft zu werden. Andere wiederum ließen sich lieber am Strandaltar mit dem frischen Alpseewasser taufen. „Es war ein großes Gemeinschaftserlebnis und doch sehr persönlich“, beschrieben Jenny Lenker und Jan Weiß die Taufe ihres Sohnes Finn. „Dieses Erlebnis wird uns in schöner Erinnerung bleiben. Das sollte man öfter anbieten.“ 

Im Anschluss versammelten sich die Familien auf der Strandwiese um bei Wienerle und Salate, Kaffee und Kuchen dieses Tauffest miteinander ausklingen zu lassen. Der Sonthofer Pfarrer Gerhard Scharrer, welcher die organisatorische Leitung dieses Festes inne hatte, berichtete von einem begeisterten Echo. „Das Interesse daran war von Anfang an groß“, so Pfarrer Scharrer. „Von der Taufe am See wurden die Menschen sehr angerührt und wollen, dass wir das wieder machen.“ 

Der evangelische Dekan Jörg Dittmar war von diesem überaus gelungenen Tauffest begeistert: „Mein Herz hüpft“, freute er sich. „So ist Kirche. Frisch und frei. Und dann noch unter freiem Himmel. So ist Gottesdienst ein echtes Fest.“ Es sei für ihn ein unbeschreibliches Glücksgefühl, das mitzuerleben. „Deshalb wird es auch bald in Kempten ein solches Event geben!“, versprach er.

Hans Ehrenfeld

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Bezirkstagswahl: Ergebnisse aus dem Stimmkreis Lindau-Sonthofen
Bezirkstagswahl: Ergebnisse aus dem Stimmkreis Lindau-Sonthofen
Oberallgäu wählt im Bayerntrend
Oberallgäu wählt im Bayerntrend
Wildunfälle vermeiden
Wildunfälle vermeiden

Kommentare