Hilfe, die ankommt

+
Hedwig Besler (rechts), Leiterin des Caritasladens und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Hella Raunegger (von links), Gaby Thierfelder und Alexandra Schäfer freuen sich über die Spende der Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt, vertreten durch Maria Brendler und Marlene Pfeiffer.

Sonthofen – Seit Mai letzten Jahres gibt es den Tafelladen der Caritas in Sonthofen. Empfänger von Hartz IV, Grundsicherung oder Wohngeld können dort mit einem Caritas-Sozialausweis einkaufen. Vertreter der Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt übergaben dem Tafelladen am Mittwoch Lebensmittelspenden im Wert von 700 Euro.

Die Steuerungsgruppe Fairtrade spendet jedes Jahr die Erträge aus dem Bio-Regional- Fairen Markt – in diesem Jahr ging die Hälfte der Spende an den Tafelladen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Hedwig Besler, Leiterin des Caritasladens, freuten sich sehr über die haltbaren Lebensmittel – allesamt regional, fair und Bio-Produkte. Denn an haltbaren Nahrungsmitteln mangle es dem Laden meist, so Besler. 

Ein Pfund Brot für 50 Cent, ein Kilo Obst oder Gemüse für 50 Cent – im Caritasladen in der Oberstdorfer Straße 2 können Inhaber des Caritas-Sozialausweises für wenig Geld Lebensmittel erwerben. Der Laden in Sonthofen existiert seit Mai 2012, und die Hilfe dort wird wirklich gebraucht, wie Hedwig Besler, Leiterin des Caritasladens, erzählt. Etwa 180 Empfänger von Hartz IV, Wohngeld oder Grundsicherung in Sonthofen und Umgebung haben Caritas-Sozialausweise, pro Tag hat der Laden etwa 20 Kunden. Die frischen Nahrungsmittel werden vom örtlichen Groß- und Einzelhandel gespendet; an haltbaren Lebensmitteln mangelt es häufig, weshalb die Spende der Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt sehr gelegen kam. Außerdem spendet die Kinderbrücke Allgäu alle drei Monate Pflegesets. Die Produkte, die im Caritasladen verkauft werden, können nur als Ergänzung zum normalen Einkauf angesehen werden, so Besler, aber den Menschen sei damit auf jeden Fall sehr geholfen. 

Im Caritasladen engagieren sich 20 ehrenamtliche Helfer; Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags von 10 bis 11.30 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 15.30 Uhr. Caritas-Sozialausweise gibt es bei der Caritas Sozialstation, Martin-Luther-Straße 10b.

eva

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg

Kommentare