Am Faschingsdienstag feierten die Faschingsfreunde in Sonthofen

Gaudiwurm zum Faschingsausklang

+

Sonthofen - Zum Abschluss der Fasnachtssaison zog es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Zuschauer zum Gaudiwurm nach Sonthofen. Rund 30 Wagen, Kapellen und Fußgruppen waren mit von der Partie.

Das Wetter meinte es gut mit den beiden Sonthofer Faschingsvereinen, den Faschingsfreunden Hillaria e.V. und der Sonthofer Fasnachtszunft. Hatte es am Vormittag noch in dicken Flocken geschneit, konnten sich der Gaudiwurm bei trockenen Verhältnissen durch die Kreisstadt bewegen - der Schnee kam erst wieder nach dem Umzug.

Angeführt von der Stadtkapelle Sonthofen, die in diesem Jahr als Biene Maja-Truppe die Straßen unsicher machte, begann der Umzug pünktlich um 13.59 Uhr. Natürlich durften beim Umzug die Hexengruppen nicht fehlen, und auch die Fluhensteingeister trieben wieder ihr Unwesen. Aus der gesamten Region waren Faschingsvereine angereist - so unter anderem die Faschingsgilde Rottach und der Faschingsverein Kempten, die Grundspitzschallmeien aus Fischen, die Narrenzunft Immenstadt oder die Akamser Jugend. 

Für die Zuschauer gab es einiges zu sehen und zu lachen. Die Narrengesellschaft Berghofen war gleich mit drei Wagen am Start und nahm nicht nur die Lokalpolitik mit ihrer "Garnisons-, Rad-, Fairtrade-,... Stadt" aufs Korn. Auch der Klimawandel, der die Bergbauern zu Obstbauern macht und die Integration wurden Thematisiert. "D'Boarzer" aus Altstädten boten von der Hochzeit über die Kinderbetreuung bis hin zur Scheidung volles Programm, und aus Martinszell war ein ganzes "Rockhouse" angereist. Die Turnabteilung des TSV Sonthofen brachte unter dem Motto "Wild Things!" das Publikum mit ihrem Können zum Staunen. Und natürlich durften auch die Garden nicht fehlen. 

Nach dem Umzug wurde beim "Kehraus" noch kräftig weitergefeiert, bis der erneut einsetzende Schneefall die Narren in die umliegenden Kneipen und Gaststätten vertrieb.

Gaudiwurm in Sonthofen

eva

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Spektakulärer Bergwachteinsatz in der Grünten-Nordwand
Spektakulärer Bergwachteinsatz in der Grünten-Nordwand

Kommentare