Bayerisches Kabinett beschließt erneute Lockerungen

Hochzeiten, Sport und Freizeitparks: Das sind die neuen "Corona-Regeln"

+
Ab 8. Juli dürfen Hochzeiten mit bis zu 200 Gästen im Freien und 100 Gästen in geschlossenen Räumen gefeiert werden.

Am heutigen Dienstag, 7. Juli, hat das Bayerische Kabinett über weitere Lockerungen entschieden. Bereits ab Mittwoch, 8. Juli sind Hochzeiten mit bis zu 200 Gästen wieder erlaubt. Auch für den Sport und Freizeitparks gibt es gute Nachrichten.

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen

Für private Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage, Schulabschlussfeiern aber auch Vereins- und Parteisitzungen sowie Versammlungen gelten ab dem 8. Juli neue Regeln. In Bayern dürfen sich dann 200 Personen im Freien und 100 Personen in geschlossenen Räumen treffen. Diese Beschränkung der Teilnehmerzahl gilt auch, wenn die Veranstaltung in gastronomischen Betrieben stattfinden.

Freizeiteinrichtungen

Auch Freizeiteinrichtungen wie zoologische Gärten, Escape Rooms, Indoor-Spielplätze und Freizeitparks dürfen die Innenbereiche wieder öffnen. Die Betreiber müssen jedoch entsprechende Schutzkonzepte zur Einhaltung der Mindestabstände und Besucherlenkung erstellen.

Wettkämpfe und Training

Wettkämpfe in kontaktfrei betriebenen Sportarten können unter Beachtung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen auch in geschlossenen Räumen durchgeführt werden. Auch das Training mit Körperkontakt ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird; dabei darf die jeweilige Trainingsgruppe in Kampfsportarten maximal fünf Personen umfassen.

Bars und Clubs bleiben zu

Schankwirtschaften, Clubs und Discos bleiben jedoch weiter geschlossen. Laut Joachim Hermann, wolle Bayern weiter vorsichtig und umsichtig bleiben. Daher gebe es hier noch keine Veränderungen. Eine zeitliche Perspektive für Bars, Clubs und Diskotheken nannte Herrmann nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
SoLaWi lädt zum ersten Erntedankfest in Greggenhofen ein
SoLaWi lädt zum ersten Erntedankfest in Greggenhofen ein
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden

Kommentare