Das könnte Sie auch interessieren

Großes FaschingsGewinnspiel!

Großes FaschingsGewinnspiel!

Großes FaschingsGewinnspiel!
Natürlich auf Tour: Aktionstag des DAV mit vielen Tipps für Skitouren-Geher

Natürlich auf Tour: Aktionstag des DAV mit vielen Tipps für Skitouren-Geher

Natürlich auf Tour: Aktionstag des DAV mit vielen Tipps für Skitouren-Geher
Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik

Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik

Auch in Sonthofen demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik

Felssturz am "Hirschsprung"

Gesteinsbrocken sio groß wie Autos schlugen am Freitagnachmittag auf der Kreisstraße OA 5 zwischen Obermaiselstein und Tiefenbach ein. Foto: Polizei

Zur Hauptverkehrszeit am Freitagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, stürzten mächtige Felsbrocken südlich von Obermaiselstein auf Höhe des sogenannten „Hirschsprungs“ aus der Felswand auf die Kreisstraße. Zum Glück war gerade kein Fahrzeug unterwegs. Die Straße ist bis auf Weiteres gesperrt.

Die Geröll- und Erdlawine verteilte sich auf eine Länge von 20 Metern auf der Straße. Mehrere Gesteinsbrocken waren mannshoch und hatten auf dem Weg ins Tal Bäume abgeschlagen. Die Straße musste gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Zwar ragen die Felswände am Hirschsprung beidseits der Straße bis zu 50 Meter steil auf, aber daran, dass sich derart große Steine gelöst hätten, kann sich in Obermaiselstein und im benachbarten Tiefenbach niemand erinnern. Das Landratsamt Oberallgäu zog einen Geologen des Landesamts für Umwelt hinzu, um die Risiken weiterer Felsstürze aus dem Steilhang abzuschätzen. Die Beurteilung der Situation vor Ort ergab schließlich, dass neuerliche Felsstürze oder Rutschungen nicht auszuschließen sind. Im oberen Bereich der Wand wurde ein weiterer etwa zehn Kubikmeter großer Felsbrocken ausgemacht, der möglichst schon in den nächsten Tagen gesprengt werden soll. „Solange kann die Straße jedenfalls nicht befahren werden“, sagt Andreas Kaenders, Pressesprecher am Landratsamt Oberallgäu. Nach der Beseitigung des „dicken Brockens“ müssen Fachleute erneut mögliche Gefährdungen aus den Felswänden am Hirschsprung ausschließen. Die Kreisstraße und der Fußweg bleiben bis auf Weiteres gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreisbote Schneewinnspiel

Bergbahnen Hindelang-Oberjoch: Das Skigebiet im Allgäu für die ganze Familie

Bergbahnen Hindelang-Oberjoch: Das Skigebiet im Allgäu für die ganze Familie

Erst mal zu dritt am Ruder

Erst mal zu dritt am Ruder

Im Oberstdorf Haus

Gewinnspiel: Wir verlosen Karten für das Musical "COUGAR" - Auf der Jagd nach jungen Männern!

Gewinnspiel: Wir verlosen Karten für das Musical "COUGAR" - Auf der Jagd nach jungen Männern!

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Erfolgreiche Nachwuchssportler
Erfolgreiche Nachwuchssportler
Neubau Bahnbrücke: Sperrungen und Umleitungen
Neubau Bahnbrücke: Sperrungen und Umleitungen
Prunksitzung der Faschingsfreunde Hillaria Sonthofen
Prunksitzung der Faschingsfreunde Hillaria Sonthofen

Kommentare