Globale Verantwortung

+
Die Grünen-Landtagsabgeordneten Ulli Leiner (links) und Thomas Gehring hatten den Film „Fremd“ und die Regisseurin Miriam Faßbender nach Immenstadt geholt.

Immenstadt - In ruhigen und eindrucksvollen Bildern zeigt der Film „Fremd” den zermürbenden Weg von Migrantinnen und Migranten aus Afrika nach Europa. Eingeladen zu der Vorstellung hatte die Landtagsfraktion der Grünen.

Nach der Vorstellung beantwortete die Regisseurin Miriam Faßbender Fragen zur Entstehung des Films und den schwierigen Dreharbeiten. 2005 in Marokko sei ihr bei Begegnungen mit Migranten bewusst geworden, was für ein Glück sie habe, in Europa geboren zu sein und in Sicherheit zu leben. Daraus sei die Idee zu dem Film entstanden. 

Ihn habe am meisten beeindruckt, „wie die Menschen unter diesen schwierigen Bedingungen versuchen ihre Würde zu bewahren”, so der Landtagsabgeordnete Ulli Leiner. Er hoffe, dass der Film zu mehr Respekt und Anerkennung und zu mehr Aufklärung und Akzeptanz führt, bedankte er sich bei der Regisseurin. Bei der Ursachenforschung macht er die europäischen Agrarsubventionen, die die einheimische Landwirtschaft in den Entwicklungsländern zerstört, mitverantwortlich für die Flüchtlingsströme. „Wir stülpen ihnen unsere Politik über und beuten ihre Ressourcen aus, statt ihnen den Zugang zu Bildung und den europäischen Märkten zu verschaffen”, sieht Leiner eine verfehlte Wirtschafts- und Entwicklungspolitik. „Wir müssen versuchen, den Menschen über regionale Wirtschaftkreisläufe und Förderung des fairen Handels zu helfen”. 

Inzwischen sei die Situation für die Flüchtlinge noch schwieriger geworden, so Faßbender. Für sie gehe es darum, den Menschen, die sich zu uns durchgeschlagen haben, vor Ort konkret zu helfen. Im Landtag laufe ein Antrag der Grünen-Fraktion Deutschkurse für die Migranten weiter zu fördern, erklärte Leiner.

hb

Auch interessant

Meistgelesen

Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare