Spende für humedica

Geiger spendet Ausstattung der ehemaligen Schlossberg-Klinik

+
Teile des Klinikmobiliars wurden jetzt von Jürgen Hochwind (von links) und Cecilia Homilius von humedica, sowie Michael Gunkel und Michael Kromphorn von der Projektentwicklung Geiger Unternehmensgruppe verladen.Foto:

Oberstdorf – Die Oberallgäuer Unternehmensgruppe Geiger spendet Klinikausstattung aus der Schlossberg-Klinik Oberstaufen an die Allgäuer Hilfsorganisation humedica. Teile des Mobiliars gehen in die Ukraine und nach Afrika.

Als familiengeführtes Unternehmen kann Geiger auf eine lange Historie zurückblicken. Gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement waren schon immer wichtige Bestandteile der Unternehmensphilosophie. Dabei nimmt Geiger seine soziale Verantwortung aber auch außerhalb des Unternehmens ernst und unterstützt dort, wo es nötig ist. Eine gute Gelegenheit hierfür bot sich nun aufgrund der Entkernung der Schlossbergklinik in Oberstaufen. Geiger hatte das Gebäude bereits im vergangenen Jahr erworben und sich nun dazu entschieden, Teile des Mobiliars an die Allgäuer Hilfsorganisation humedica zu spenden.

Insgesamt wurden über 100 Krankenhausbetten mit Matratzen und zusätzlichen Nachttischen an humedica übergeben. Auch Untersuchungsliegen sowie Bettwäsche und Ärztekleidung konnten von der Hilfsorganisation abgeholt werden.

„Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, die Ausstattung für einen guten Zweck zu spenden,“ so Michael Kromphorn, Leiter Projektentwicklung der Geiger Unternehmensgruppe.

36 Betten mit Matratzen und Nachttischen sind bereits auf dem Weg in die Ukraine. „Zusammen mit unserer Partnerorganisation Children’s Mission Ukraine unterstützen wir dort mehrere Kliniken und soziale Einrichtungen, die bedürftige Familien betreuen“, erklärt Cecilia Homilius, Referentin Unternehmenskooperation bei humedica e. V.

Weitere Betten und klinisches Ausstattungsmaterial werden afrikanischen Krankenhäusern in Ägypten, Benin und Uganda zur Verfügung gestellt. Diese können ihre medizinischen Versorgungsmöglichkeiten dadurch wesentlich verbessern. „Die Hilfsgüter werden nun dort eingesetzt, wo sie am meisten gebraucht werden. Deshalb freuen wir uns, dass wir humedica mit dieser Aktion sinnvoll unterstützen können “, sagt Michael Kromphorn.

Die familiengeführte Geiger Unternehmensgruppe hat ihren Sitz in Oberstdorf im Allgäu. Mit über 3 000 Mitarbeitern und rund 50 Standorten im deutschen und europäischen Raum liefert, baut, saniert und entsorgt sie für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt.

Die Schlossbergklinik ist seit Ende vergangenen Jahres im Besitz der Geiger Unternehmensgruppe. Geplant ist, am ehemaligen Klinikstandort ein Hotel der gehobenen Kategorie zu bauen.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuanfang bei Witzigmann Mode
Neuanfang bei Witzigmann Mode
Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Sommerpause beim Kreisbote
Sommerpause beim Kreisbote
Johanniter bringen erneut Hilfsgüter nach Bulgarien
Johanniter bringen erneut Hilfsgüter nach Bulgarien

Kommentare