Freiwillige Feuerwehr Hinang feiert im Juli ihr 140-jähriges Bestehen

FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen

Gruppenfoto der gewählten, geehrten, beförderten, verpflichteten und neuen Mitgliedern der FW Hinang sowie der Ehrengäste bei der Generalversammlung, von links, Clemens Winkler, Christian Matejka, Vorstand Florian Berktold, stellvertretender Vorstand Richard Sellner, der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Sonthofen Markus Kracker, Daniel Hehl, die 3. Bürgermeisterin Ingrid Fischer, Kommandant Elmar Schwarzbach, Lorenz Gehring, Johannes Schwarzbach, Simon Vogler, Kassier Christian Radinger, Martina Bischof-Koch, Julian MArtin, Fachbereichsrat Wilhelm, Siegfried Zint und Christian Ritter.

Sonthofen-Hinang – Bei der 140. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hinang wurde Vorstand Richard Sellner im Amt bestätigt. Mit auf der Tagesordnung stand ein Ausblick auf das Einweihungsfest des neuen Löschfahrzeugs im 140. Jubiläumsjahr.

Vorstand Florian Berktold konnte den Ehrenkommandanten Dieter Rapp, die dritte Bürgermeisterin Ingrid Fischer und vier Mitglieder des Stadtrates, Martina Bischoff-Koch, Josef Zengerle, Siegfried Zint und Hans Jörg Sellner, sowie als Vertreter der Stadtwehr den frisch gebackenen Stellvertretenden Kommandanten Markus Kracker als Ehrengäste begrüßen.

Der Vorstand berichtete über die vom Verein alljährlich durchgeführten Veranstaltungen. Hier unterstützten die Floriansjünger wie jedes Jahr die Kirchengemeinde beim Aufbau der Bühne für das Pfarrfest. Ferner führten die Mitglieder des Vereins einen Faschingsball, ein Dorffest und eine Christbaumversteigerung durch. Florian Berktold berichtete ferner über Unterstützung der Feuerwehr Durach bei der Aktion Kleider für Asylbewerber. Hier wurde ein großer Hänger voller Kleiderspenden gesammelt und den Duracher Kameraden übergeben. Berktold sprach im Vorgriff auf den anstehenden Ausflug und den angedachten Ablauf der Einweihungsfeier des neuen Löschfahrzeugs und des 140 jährigen Jubiläums der Wehr im Jahr 2016, welches am 30. und 31. Juli stattfindet.

Kommandant Elmar Schwarzbach berichtete von einem intensiven und arbeitsreichen Jahr mit zehn Einsätzen. Das Einsatzspektrum erstreckte sich hierbei auf zwei Brandeinsätze, zwei technischen Hilfeleistungen (Ölspur und schwerer Verkehrsunfall), drei sonstigen Einsätzen (Unterstützung der Bergwacht bei einem Lawineneinsatz am Sonnenkopf und Verkehrslenkungsmaßnahmen beim Faschingsumzug in Fischen, u. a.), einem Hochwassereinsatz in Hinang und zwei Einsätze im Rahmen des Muren Abgangs in Oberstdorf. Hierbei waren die Floriansjünger 152 Stunden im Einsatz.

Eine Vielzahl an Übungen, Fortbildungsveranstaltungen, Lehrgängen etc., an den staatlichen Feuerwehrschulen, Ausbildungsstätten und der Kreisbrandinspektion bestritten die Hinanger Wehrmänner. Unter anderem unterzogen sich 21 Kameraden einer Leistungsüberprüfung im Brandbekämpfungsbereich „Die Gruppe im Löscheinsatz“. Die Jugend übte für die kommenden Aufgaben und legte hierbei die Grundprüfungen zur Modularen Trupp Ausbildung und zum Sprechfunker ab. Auch im Bereich Digitalfunk wurden die Kameraden auf die kommende Einsatzmittelnutzung vorbereitet.

Im November konnte das neue Löschfahrzeug in Empfang genommen werden. Hierbei handelt es sich um ein Mittleres Löschfahrzeug mit Staffelbesatzung auf einem Fahrgestellt der Fa. Daimler Benz/Unimog und ist mit modernster Technik ausgerüstet.

Kreisbrandinspektor Joachim Freudig sprach der Wehr seinen Respekt für die geleisteten Tätigkeiten und den Dank für den ehrenamtlichen Einsatz aus. Besonders hob er das soziale Engagement beim Muren Einsatz in Oberstdorf hervor.

Im Anschluss wurde Christian Radinger durch KBI Freudig für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem silbernen Ehrenkreuz geehrt. Verpflichtet wurden Daniel Hehl, Julian Martin und Johannes Schwarzbach. Christian Ritter und Thomas Schratt wurden befördert. In seinen Ämtern wurde der zweite Vorstand Richard Sellner, sowie der Vertrauensmann Christian Matejka von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs
Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen

Kommentare