Wahlkampfendspurt in Oberstdorf mit Müller und Waigel

+

Vor rund 300 Zuschauern sprachen Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (2. von rechts)und dem ehemaligen Finanzminister Dr. Theo Waigel (links) zu den Themen „Sicherheit und Stabilität“.

Für Waigel ist Deutschland „ein Garent für Stabilität, auf den die Welt schaut“ – die Finanzhilfsprogramme für Spanien, Portugal und Griechenland bezeichnete er als erfolgreich. Griechenland sei auf einem guten Weg, auch wenn es dort derzeit noch große Probleme gebe. „Komm mir keiner mit der guten alten Zeit“, so Waigel weiter und erinnerte unter anderem an die Jahre 1983 und 1984, als russische Raketen auf die Bundesrepublik gerichtet waren und der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl es geschafft habe, mit Verhandlungen und spontanen Krediten die Russen zu bewegen, ihre Raketen abzubauen.

Dr. Gerd Müller ging in seinem Vortrag intensiv auf die Flüchtlingspolitik ein. „ Investitionen in Afrika sind dringend erforderlich damit die Menschen, die dort leben auch dort arbeiten können und sich nicht auf den Weg zu uns machen müssen, um zu überleben“, so Müller.Er will sich einsetzen für eine Politik mit Menschlichkeit und Humanität. Afrika werde zu einer der größten Herausforderungen der nächsten Jahre. Auch Themen der inneren Sicherheit sprach Müller an. Er forderte, dass Straftaten wie Einbruch und Diebstahl besser verfolgt und bestraft werden müssten. Die Elektrifizierung der DB müsse schneller vorangebracht werden und die Wohnungsnot sowie der Arbeitskräftemangel beim Pflegepersonal waren Themen. Auch Schule und Integration sprach er an und forderte: „es darf nicht der Eindruck entstehen, dass für Flüchtlinge mehr getan wird als für Einheimische.“ Mit im Bild die Stellvertretende Vorsitzende der CSU Oberstdorf, Julia Meier-Ess und Zweiter Bürgermeister Fritz Sehrwind.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Neue Runde der "Schülerstation"
Neue Runde der "Schülerstation"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.