Langjährige Verdienste

+
Heinrich Liebherr (rechts), Chordirektor des St. Michael Chores, wurde von Sonthofens Bürgermeister Christian Wilhelm für seine langjährige Tätigkeit mit der goldenen Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet.

Sonthofen – Im Rahmen des Adventskonzertes „Besinnliche Töne, festliche Klänge“ in der Pfarrkirche St. Michael verlieh Bürgermeister Christian Wilhelm Chordirektor Heinrich Liebherr die goldene Ehrennadel der Stadt Sonthofen.

Als musikalischer Leiter des St.-Michael-Chores und der Orchestervereinigung Oberallgäu ist Liebherr nun im 33. Jahr in Sonthofen in der Pfarrei St. Michael tätig. Seine langjährigen Verdienste und Erfolge im Bereich der sakralen und klassischen Musik waren für den Stadtrat Grund genug, ihm diese Ehrung zuteilwerden zu lassen.

Im weiteren Verlauf sorgten der St. Michael-Chor, die Orchestervereinigung Oberallgäu und die Volksmusikgruppe der Pfarrei für einen stimmungsvollen 1. Adventssonntag, umrahmt von Texten, die zum Nachdenken anregten. Mit dem „Concerto grosso” op. 6 Nr. 8 g-moll von Arcangelo Corelli begrüßte das Orchester die Konzertbesucher.

Heimelige Gefühle ließen die Stubenmusiker zusammen mit Heinrich Liebherr an der Truhenorgel bei den Zuhören mit den schön gespielten Weisen von Karl Edelmann aufkommen. Die beiden größten Ensembles des Abends, der St. Michael-Chor und die Orchestervereinigung unter der Leitung von Heinrich Liebherr bestachen mit Transparenz und filigraner Klanggestaltung. Das Orchester begleitete souverän die mit hohem musikalischem Aussagewert die vom Chor vorgetragenen Chorsätze.

Mit leichter und strahlender Höhe sang Sopransolistin Brigitte Neve die Cantilena „Ein Magd, ein Dienerin“ von Joseph Haydn, begleitet vom Orchester. Das große Auditorium bedankte sich mit einem lang anhaltenden Beifall und „hinterließ“ noch einen Spendenbetrag von 2083 Euro zugunsten der Kirchenorgelsanierung.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare