Grenzenlose Blasmusik

Zum ersten Mal findet das „Euro BlasMusik Festival im Oberallgäuer Urlaubsort Bad Hindelang statt. Hierbei handelt es sich um eine bisher einmalige grenzübergreifende Veranstaltung zu der sieben international renommierte Blasorchester sowie bekannte Volksmusikgruppen erwartet werden. Vom 18. bis 20. September treten Musikkapellen und Volksmusikgruppen aus Tirol und Bayern auf und musizieren gemeinsam. Der ganze Ort wird erklingen.

Das Motto des Festivals lautet „tirolerisch - bayerisch" und soll die musikalischen Charaktere der beiden Regionen zum Ausdruck bringen. Im Jahr 2009 findet das Gedenkjahr der Tiroler zum Freiheitskampf von Andreas Hofer statt. Diese traditionelle Blasmusik wird beim „Euro BlasMusik Festival 09“ eine bedeutende Rolle spielen und gab den Ausschlag für diese Idee. Ausgewählt wurden Spitzenkapellen aus dem Allgäu/Bayern sowie dem Außerfern/Tirol sowie Südtirol. Mitwirkende sind unter anderem die Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten, die Musikkapelle Villnöss (Südtirol) die Harmoniemusik Bad Hindelang, die Tölzer Stadtkapelle, die Musikkapelle Memhölz und die Musikkapelle Schattwald die in Bad Hindelang an verschiedenen Plätzen "Blasmusik vom Feinsten" aufspielen werden. Das bekannte Tiroler Blasorchester, die „Wiltener“ geben ein besonderes Gala-Konzert am Samstag, 19. September, um 20 Uhr im Kurhaus in Bad Hindelang unter dem Motto „Vergangenheit und Gegenwart“ mit einer Deutschen Uraufführung. Internationaler Volksmusikabend Tirolerisch-bayerische Volksmusik wird das dreitägige Festival bei einem internationalen VolksMusik Abend am Freitag, 18. September, um 20 Uhr im Bad Hindelanger Kurhaus eröffnen. Mitwirkenden sind aus dem Allgäu die „Hinderschtuinar Hirtemuseg“, die Jodlergruppe Rettenberg sowie die „Rottauer Tanzlmusi“ aus Oberbayern. Die Tiroler Nachbarn werden vertreten durch die „Rainer Hausmusik“ einer Tanzl-Musik aus Unterpinswang (Außerfern/Tirol), sowie das „Strasser-Magreiter-Kostner Trio“ und der „Tiroler Dreierlei“. Die Moderation des Abends übernehmen die beiden Volksmusikverantwortlichen Stefan Frühbeis (Bayerischer Rundfunk) und Peter Kostner (ORF Tirol). Die Veranstaltung wird in einer Co-Produktion der beiden Rundfunksender aufgezeichnet. Am darauffolgenden Samstagmittag startet der blasmusikalische Teil mit Marschmusik durch den Ort Bad Hindelang mit verschiedenen Musikkapellen um 13.30 Uhr. Während des Nachmittags musizieren die beteiligten Kapellen auf zwei Bühnen inmitten des Ortskerns am Pavillon beim Kurhaus und beim Rathaus. Der Festsonntag zum Euro BlasMusik Festival beginnt mit dem traditionellen Zug der Musikkapellen in die Katholische Pfarrkirche „St. Johannes Baptist“. Mit dabei die Gebirgsschützenkompanie Bad Tölz 1705. Den Festgottesdienst um 9 Uhr, der von Pfarrer Karl-Bert Matthias zelebriert wird, umrahmt die Kapelle Villnöss. Im Anschluss marschieren die Blasorchester, die Schützenkompanie mit den örtlichen Fahnenabordnungen durch den Ort zum Kurhaus. Gegen 10.15 Uhr eröffnet die Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten den Reigen der Platzkonzerte, der im Wechsel auf der Pavillonbühne am Kurhaus und auf der Bühne am örtlichen Rathaus stattfindet. Gegen 14 Uhr starten die Gebirgsschützen und die beteiligten Musikkapellen mit Marschmusik ihre Marschformationen und Darbietungen durch den Ort und werden im Anschluss auf der Aktionsfläche am Busbahnhof eintreffen. Gegen 15 Uhr spielen alle beteiligten Kapellen mit rund 400 Musikern gemeinsam auf. Den krönenden musikalischen Abschluss bildet ein Themenkonzert mit „Tiroler und Bayerischen Märschen“, das von der Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten (Tirol) und der Tölzer Stadtkapelle (Bayern) bestritten wird. Die Moderation übernimmt BR Moderator Georg Ried. Er wird diese Marschpräsentation auch geschichtshistorisch begleiten. An den beiden Festtagen befinden sich in der Ortsmitte zwischen Kurhaus und am Rathaus Bewirtungsstände die von den örtlichen Vereinen organisiert werden. Der Bad Hindelanger Einzelhandel öffnet für die Gäste und Besucher die Türen der Geschäfte. Das Projekt kooperiert mit „Euregio zu Fuß“, eine weitere, von der EU geförderten Maßnahme im Rahmen der grenzübergreifenden Zusammenarbeit. Kartenvorverkauf bei der Gästeinformation Bad Hindelang, Telefon 08324/892-20. Informationen zum Festival unter www.euregio-festival.de oder Telefon 0831/206-187.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare