Am Unfallort verstorben

Großeinsatz: Tödlicher Motorradunfall bei Neu-Ulm

Motorradunfall
+
Der Motorradfahrer wurde vom Gegenverkehr frontal erfasst.

Neu-Ulm — Am Mittwoch Nachmittag stieß ein Motorradfahrer bei einem Überholmanöver frontal mit einem Auto zusammen. Er verstarb noch am Unfallort.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich am Mittwoch Nachmittag auf der Kreisstraße NU 6 ein tragischer Unfall. Zeugen zufolge fuhr ein Traktor mit Mähgerät in Richtung Steinheim. Hinter ihm fuhren ein 53-Jähriger mit seinem Motorrad, ihm folgten ein Opel und ein Mercedes. Auf Höhe des Fohlenweg setzte der Motorradfahrer nach bisherigen Erkenntnissen zum Überholen des Traktor an, blinkte und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Dabei übersah der Motorradfahrer wahrscheinlich den entgegenkommenden Audi, der sich schon fast auf dessen Höhe befand. Es kam zum Frontalzusammenstoß.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden die kollidierenden Fahrzeug auch gegen den nachfolgenden Opel und den Mercedes geschleudert. Ersthelfer leisteten sofort Erste-Hilfe. Dann übernahmen die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes sowie der Notarzt, konnten den Motorradfahrer jedoch nicht retten. Der 53-jährige Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Angehörigen des verunglückten Motorradfahrers eilten selbst zur Unfallstelle, für sie wurde zur Betreuung das Kriseninterventions-Team verständigt.

Beteiligte Autofahrer unverletzt

Der 25-jährige Audi-Fahrer wurde leicht verletzt. Der 53-jährige Opel-Fahrer sowie der 58-jährige Mercedes-Fahrer und die mitfahrende Familie wurden nicht verletzt, erlitten aber einen Schock. Von dem Traktorfahrer fehlt momentan noch jede Spur. Womöglich hatte er den Unfall gar nicht bemerkt.

 Alle Unfallbeteiligten Fahrzeuge, bis auf den Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geräumt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 76.000 Euro. Die Unfallstrecke musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten für mehr als dreieinhalb Stunden zwischen der Auf- und Abfahrt auf die B10 sowie der Ortsverbindungsstraße nach Finningen gesperrt werden. Neben dem Rettungswagen und Notarzt waren auch ein Rettungshubschrauber, mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Neu-Ulm und Steinheim sowie mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm im Einsatz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Stipendiaten-Treffen der Elite-Stiftung
Sonthofen
Stipendiaten-Treffen der Elite-Stiftung
Stipendiaten-Treffen der Elite-Stiftung
Über den Tellerrand hinaus
Sonthofen
Über den Tellerrand hinaus
Über den Tellerrand hinaus
Verabschiedung von Harald Voigt: Ein Stadtrat wird Bürgermeister
Sonthofen
Verabschiedung von Harald Voigt: Ein Stadtrat wird Bürgermeister
Verabschiedung von Harald Voigt: Ein Stadtrat wird Bürgermeister
Der neue Ostrachtaler Klettersteig
Sonthofen
Der neue Ostrachtaler Klettersteig
Der neue Ostrachtaler Klettersteig

Kommentare