Jahrmarkt der Träume

+
Auch die Feuerspucker machen den Jahrmarkt der Träume in Immenstadt zu einem einmaligen Erlebnis.

Immenstadt – Im Juli 2013 belebt wieder der „Jahrmarkt der Träume“ das Stadtzentrum von Immenstadt. Straßenmusiker, Artisten, Clowns und viele weitere Künstler verzücken die Besucher mit einmaligen Darbietungen und wunderbaren Aktionen.

Zum Auftakt des Wochenendes heißt es am Freitag, 12. Juli, um 20 Uhr „Vorhang auf“ für eine „Nacht der Träume“ in der Hofgarten-Stadthalle. Mit einem abwechslungsreichen Programm werden die Zuschauer in die magische Welt des Varietés entführt: Eine Illusions-Show mit Magic Leinad und seiner zauberhaften Partnerin Sonja. Das Schweizer Akrobaten und Comedy Duo ComicCasa. Der Jongleur NilyNils mit einer beeindruckenden Nummer mit leuchtenden Keulen. Der Kopfstandakrobat Rudolfo Reyes, und seine Partnerin Terisa mit ihrer faszinierenden Tanz-Hula-Hoop-Darbietung und der Illusion „Fantasy Globe“ in einer transparenten Kugel. Zum Abschluss des Abends erwartet das Jugendtheater Martinszell die Besucher in der Hofgarten-Anlage und präsentiert auf der Pavillonbühne eine neue Show mit Schwarzem Theater und Feuerelementen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von der siebenköpfigen Gruppe Balkanauten aus München. „Druckvoll, rotzig, manchmal melancholisch – aber immer voller Leidenschaft“ - so präsentiert sich die Band mit Trommeln, Akkordeon, Gitarre und viel Blech vor der Veranstaltung ab 19.30 Uhr und zur „After-Show-Party“ in der Hofgarten-Anlage. 

Am Samstag, 13. Juli, von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag, 14. Juli, von 11 bis 18 Uhr ist die Immenstädter Innenstadt in der Hand der Gaukler, Musiker und Tänzer. Über 30 Künstler und Künstlergruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verwandeln die Gassen, Straßen und Plätze in ein magisches Freilufttheater. Darunter befinden sich namhaften Größen wie der Ausnahmejongleur Daniel Hochsteiner, die Stelzenblume „Mademoiselle Fleur“ und der Zirkus Meer mit der weltweit einzigartigen Akrobatiknummer „Babylonische Kartenhaus“. Das Programm auf den sechs Bühnen (Marienplatz, Klostergarten, Klosterplatz, Hofgarten-Anlage, Feinaigle-Platz und Schlosshof) und in den Gassen und Straßen ist bunt gemischt, für jeden Geschmack zwischen Musik, Tanz und Akrobatikvorführungen wird etwas geboten. Viel Programm gibt es auch für die kleinen Besucher. Im Klostergarten gastiert am gesamten Wochenende der AlpseeZirkus Pinocchio mit Jonglage, Magie, Akrobatik, Clownerie und Kindermitmachzirkus mit Tieren. Zusätzlich bereichert wird das Festivalgelände durch einen Alternativen Markt. Ausgewählte Aussteller präsentieren ihre Produkte aus den Bereichen der Kunst und des Handwerks. Das Angebot reicht von Holzarbeit bis Glaskunst, von Keramik bis Stein- und Stahlarbeit, von Schmuck bis Textil- und Lederarbeit aller Art. Das Festival findet bei jeder Witterung statt. Der Tageseintritt beträgt für Erwachsene 5 Euro und für Kinder von 7 bis 17 Jahre 3 Euro. Eintrittskarten für die „Nacht der Träume“ gibt es bei der Gästeinformation im Stadtschloss, bei der Gästeinformation im AlpSeeHaus und unter www.gauklerfestival-immenstadt.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg

Kommentare