Planspiel Börse: Die „Elite-Einheit-10E“ führt

+
Die Spielgruppe „Schaltinos“ führt die bayerische Sparkassenwertung an.

Oberallgäu – „DAX® bricht Rekord bei Allzeithoch“. Ganz im Zeichen der guten Börsenentwicklung stand bislang die erste Hälfte des Online-Börsenplanspiels der Sparkassen. 34.625 Teams beteiligen sich europaweit an der diesjährigen Spielrunde.

Bei der Sparkasse Allgäu nutzen rund 300 Spielgruppen mit knapp 1.400 Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Wissen um die Börse und wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch zu vertiefen.

Die „Elite-Einheit 10E“ vom Gymnasium Sonthofen führt das Schülerranking an. Die Spielgruppe nutzte in der ersten Spielhälfte die gute Börsenlage am geschicktesten und steigerte ihren Depotwert auf aktuell 56.522,01 Euro. Beim Schülerspiel haben die Spielgruppen zum Spielstart ein virtuelles Kapital von 50.000 Euro zur Verfügung. 

Zweitplatziert ist aktuell das Team „Der mit dem Langen“ vom Gymnasium Oberstdorf. Im Wettbewerb für die Studenten der Hochschule Kempten arbeiten die Teilnehmer mit 100.000 Euro virtuellem Startkapital und können in zwei Spieldepots unterschiedliche Anlagestrategien verfolgen.

Aktuell führt „NerdConsulting“ mit einem Depotwert von 104.433,02 Euro vor „Money Money must be funny“ mit 102.411,52 Euro. Nachhaltigkeit gewinnt Ein weiteres Anliegen des Planspiels Börse ist die Auseinandersetzung mit nachhaltigen Geldanlagen, deren Kriterien und Auswahlverfahren. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsbewertung wird dabei das Handeln mit den vom Indexbetreiber Ethibel/Vigeo als nachhaltig eingestuften Unternehmen ausgewertet. 

Die aktuell erfolgreichste nachhaltige Anlagestrategie weisen die Schüler der Spielgruppe „Dr Dabopipu“ auf. Die Schüler von der Fachoberschule Kempten haben zur Halbzeit schon einen Nachhaltigkeitsertrag von 3.049,01 Euro erwirtschaftet. Bei den Studenten führt ebenfalls „NerdConsulting“ vor der Spielgruppe „Börsencrah 2017“. 

Erfolgreiche Sparkassenmitarbeiter 

Auch die Sparkassenmitarbeiter nutzen die Möglichkeit, über das Planspiel Börse ihr Börsenwissen zu testen. Am besten gelingt dies im Moment der Spielgruppe „Schaltinions“, die sowohl die Depotgesamtwertung als auch den Nachhaltigkeitswettbewerb anführen. Mit einem Nachhaltigkeitsertrag von derzeit 8.415,81 Euro liegen die Allgäuer Sparkassler zur Halbzeitbilanz auch auf Platz 1 in Bayern und Platz 2 in Deutschland. 

Das Börsenspiel endet am 13. Dezember 2017. Bis dahin haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch die Möglichkeit, ihre Depotwerte zu verbessern. Die besten Teams bei den Schülern und Studenten in der Depotgesamtwertung und in der Nachhaltigkeitsbewertung werden von der Sparkasse Allgäu Mitte Januar bei einer gemeinsamen Siegerehrung geehrt. 

Nützliches und praxisnahes Finanzwissen 

In diesem Jahr findet bereits die 35. Spielrunde im Planspiel Börse statt. Mit dem Planspiel Börse engagieren sich die Sparkassen in Deutschland und Europa für die finanzielle Bildung bei Schulen und Hochschulen. Beim Planspiel Börse lernen die Teilnehmer die Funktionsweise der Börse und ihre Einbettung in wirtschaftliche Gesamtzusammenhänge kennen. Für die zehnwöchige Spielzeit erhält jedes Team ein Depot mit virtuellem Startkapital, das durch geschickte Käufe und Verkäufe vermehrt werden soll. Zusätzlich werden alle Depots auch unter nachhaltigen Anlageaspekten ausgewertet. Abgerechnet und bewertet werden die Aktionen mit den realen Kursen der jeweiligen Wertpapiere. 

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Bezirkstagswahl: Ergebnisse aus dem Stimmkreis Lindau-Sonthofen
Bezirkstagswahl: Ergebnisse aus dem Stimmkreis Lindau-Sonthofen
Blaichach: Bauprojekt unter Beschuss
Blaichach: Bauprojekt unter Beschuss
Oberallgäu wählt im Bayerntrend
Oberallgäu wählt im Bayerntrend

Kommentare