Neue Leitung in der onkologischen Rehabilitation

+
Dr. Hans-Peter Orth

Oberstaufen – Dr. Hans-Bernd Orth ist neuer Chefarzt der Onkologischen Rehabilitation. Er tritt die Nachfolge der derzeitigen Chefärztin, Dr. Eva-Maria Kalusche, an, die sich zum Jahresende neuen beruflichen Herausforderungen stellen und die Klinik verlassen wird.

Mit Dr. Hans-Bernd Orth gewinnt die Klinik einen äußerst erfahrenen internistischen Onkologen und Hämatologen. Generaloberin Edith Dürr, Geschäftsführerin der Rotkreuzkliniken Süd: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Orth und dass wir ihn für die Schlossbergklinik gewonnen haben. Er ist unser Wunschkandidat.“ Verwaltungsdirektor Andreas Fischer ergänzt: „Dank seiner ausgewiesenen Expertise in der Rehabilitation wird Herr Dr. Orth unser Haus sehr bereichern.“ 

Vor seinem Wechsel nach Oberstaufen war Dr. Hans-Bernd Orth zuletzt für sechseinhalb Jahre als Chefarzt der Fachklinik für Onkologisch-Hämatologische Rehabilitation und Nachsorge in der Klinik Schwabenland in Isny tätig, die zur Waldburg-Zeil-Klinikgruppe gehört. Davor arbeitete der 59-Jährige elf Jahre als Chefarzt in der Klinik Bavaria in Kreischa bei Dresden. Weitere Berufserfahrungen sammelte der Mediziner in der Vergangenheit außerdem an Akademischen Lehrkrankenhäusern. „Ich habe mich für die Schlossbergklinik entschieden, weil mir die Ausrichtung der Schwesternschaft als Arbeitgeber sehr gut gefällt. Besonders imponiert hat mir die Entscheidung der Schwesternschaft, die Schlossbergklinik vor über einem Jahr zu übernehmen“, sagt Dr. Hans-Bernd Orth. „Der Trägerwechsel war in der Region ja ein großes Thema, das ich aufmerksam verfolgt habe.“ 

In Hinblick auf seine Arbeitsschwerpunkte, die er künftig in der Schlossbergklinik aufnehmen möchte, erklärt der Mediziner: „Mein Ziel ist es, das vorhandene etablierte und breitgefächerte Reha-Angebot der Klinik noch weiter auszubauen. Dazu zählen die Bereiche Gynäkologische Onkologie, Urologie und Gastroenterologie.“ So solle etwa das Leistungsspektrum in den Zweigen Sarkome und Hämatologie erweitert werden. „Das ist eine großartige Herausforderung.“ Gleichzeitig ist Dr. Hans-Bernd Orth die enge fachliche Zusammenarbeit mit Professor Dr. Licht, Chefarzt der Akutklinik, wichtig. „Die unterschiedlichen Abteilungen im Haus ergänzen sich untereinander hervorragend. Patienten aller Altersgruppen können von diesem großen Potenzial nur profitieren.“

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare