Amtseinführung von Prädikant Harald Müller

+
Pure Freude nach der Einführung ins Prädikantenamt mit (von links) Pfarrer Wolfram Henning, Pfarrerin Antje Pfeil-Birant, Prädikant Harald Müller, Dekan Jörg Dittmar und Pfarrer Gerhard Scharrer.

Sonthofen – Im Rahmen eines Festgottesdienstes in der evangelischen Täufer Johannis Kirche in Sonthofen hat Dekan Jörg Dittmar den Sont­hofer Harald Müller in das Prädikantenamt eingeführt.

Ein ehrenamtliches Engagement als Prädikant sei sehr im Sinne des Reformators Martin Luther, erinnerte Dekan Dittmar. So habe Luther (1520)gesagt: „Denn was aus der Taufe gekrochen ist, das kann sich rühmen, dass es schon zum Priester, Bischof und Papst geweiht sei, obwohl es nicht einem jeglichen ziemt, solch Amt auszuüben.“ Luthers Gedanke vom „Priestertum aller Gläubigen“ sei damals aus der Not heraus entstanden. Jedoch brauche heutzutage die evangelische Kirche Prädikanten, welche die Pfarrer unterstützen. Prädikanten seien Menschen mit einem guten Glaubensweg, ausgestattet mit dem Vertrauen ihrer Kirchengemeinde und einer guten kompakten Ausbildung für ihre Aufgabe.

Wichtig sei nicht immer nur eine hochqualifizierte Ausbildung für eine Aufgabe, sondern auch das Zutrauen. So habe Christus zu seinen „nicht studierten“ Jüngern gesagt: „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“ Und es habe geklappt. Er habe ihnen vertraut, so wie die Täufer Johannis Gemeinde Harald Müller als Prädikant vertraue. Dieser sei nun befähigt, in eigenen Predigten Gottes Wort zu verkünden und das Heilige Abendmahl einzusetzen.

Sehr zur Freude der Pfarrer aus der Dekanatsregion Oberallgäu werde Prädikant Müller nun nicht nur die Kirchengemeinden Sonthofen und Bad Hindelang unterstützen, sondern auch die Kirchengemeinden der ganzen Region. „Für dieses außerordentliche Engagement danke ich Herrn Müller, auch im Namen des Regionalbischofs Michael Grabow,“ so Dekan Dittmar, „und wünsche ihm viel Glück und Gottes Segen.“

Zur Person

Harald Müller, 55 Jahre, wohnhaft in Sonthofen-Winkel, ist in einem Konfessionen verbindenden Elternhaus aufgewachsen. 2011 trat er in die evangelisch-lutherische Kirche ein. Bereits im Folgejahr wurde er in den Kirchenvorstand der Sonthofer Täufer Johannis Gemeinde gewählt. 2016 hat er sich zum Lektor und anschließend zum Prädikanten ausbilden lassen. Pfarrerin Antje Pfeil-Birant stand ihm in dieser Phase als Mentorin zur Seite. Harald Müller hat sich zudem bereits als Pilgerbegleiter einen Namen gemacht – weit über das Allgäu hinaus.

Hans Ehrenfeld

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Faschingsauftakt in Sonthofen
Faschingsauftakt in Sonthofen
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest

Kommentare