Einheit in der Vielfalt

Heilig Abend feiert Sonthofen ökumenische OpenAir-Gottesdienste

Pastor Robert Andörfer, Elke Löscher, Pfarrer Marek Pokorski, Pfarrer Gerhard Scharrer, Renate Rädler und Gabriele Springer
+
Die Sonthofer Kirchen rücken für Weihnachten zusammen: Pastor Robert Andörfer (von links), von der Evangelische Gemeinschaft, Elke Löscher (Evangelische-Methodistische Kirche), Pfarrer Marek Pokorski (Katholische Pfarreiengemeinschaft SF-Nord), Pfarrer Gerhard Scharrer (Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde), Renate Rädler (Katholische Pfarreiengemeinschaft SF-Süd) und Gabriele Springer (Evangelische Gemeinschaft).

Sonthofen – Der Corona-Pandemie zum Trotz haben sich die Sonthofer Kirchengemeinden zusammen getan, um die Weihnachtsbotschaft trotz Hygieneauflagen hinauszutragen. An Heilig Abend werden drei ökumenische Open Air-Gottesdienste im Sontra-Park für jeweils 400 Besucher angeboten.

„Wir hoffen einfach nur auf schönes Wetter“, so Pfarrer Marek Pokorski von der katholischen Pfarreiengemeinschaft Sonthofen-Nord. Die Gottesdienste finden in der Tat bei jedem Wetter statt. „Wir hoffen, dass das Infektionsgeschehen unsere Weihnachtsgottesdienste zulassen!“, erklärt Gabriele Springer von der Evangelischen Gemeinschaft. Das gemeinsame Motto und die Hoffnung von Elke Löscher von der Evangelisch-Methodistischen Kirche: „Weihnachten darf nicht ausfallen.“

Der Corona-Pandemie zum Trotz haben sich die Sonthofer Kirchengemeinden gemeinsam, das heißt ökumenisch, auf den Weg gemacht, um die Weihnachtsbotschaft in die Stadt hinauszutragen. „Fürchtet Euch nicht!“, rufen sie den Menschen zu, so wie es in der Weihnachtsgeschichte der Engel des Herrn den Hirten zugerufen hatte.

„Corona hält die Menschen auf Distanz, mindestens 1,5 Meter, und scheidet sie in positiv und negativ. Das Virus behindert das soziale Miteinander durch Kontaktauflagen bis hin zur Isolation durch Quarantäne“, so der Tenor der Kirchenvertreter. Diese unglückselige Situation motivierte die Kirchengemeinden zusammenzustehen, um mit so vielen Mitmenschen wie möglich gemeinsam Weihnachtsgottesdienste zu feiern. „Einheit in der Vielfalt“ lautet das ökumenische Motto. Und somit werden drei ökumenische Gottesdienste für jeweils 400 Besucher angeboten.

„Für einen reibungslosen Ablauf unter Einhaltung aller Gesundheitsauflagen sind über 50 ehrenamtliche Helfer erforderlich“, erklärt Renate Rädler (katholische Pfarreiengemeinschaft Sonthofen-Süd). Dazu kommen noch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes für den Auf- und Abbau.

„Wir hoffen, dass es schön wird und wünschen allen Gottesdienstbesuchern erbauende und besinnliche Weihnachtsgottesdienste im Freien, welche auch mit Abstand äußerst gemeinschaftsstiftend sein können“, so Pfarrer Gerhard Scharrer von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde.

Gottesdienste

  • 14 Uhr: Ökumenischer Familiengottesdienst mit Krippenspiel und Weihnachtsliedern mit der Band der Evangelischen Gemeinschaft.
  • 15.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst mit der Weihnachtsgeschichte und vertrauten Liedern mit Heinrich Liebherr (E-Piano).
  • 17 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst mit der Weihnachtsgeschichte und vertrauten Liedern mit dem Posaunenchor der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde.

Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn. Veranstaltungsort ist der südliche Parkplatz im Sontra-Park, Zugang über Hindelanger Straße und Sportmarkt. Bitte die Gesundheitsschutzauflagen beachten wie Abstand und Mund-Nase-Bedeckung.

Ticketreservierung

Für die Open Air-Gottesdienste ist ein Ticket erforderlich. Ab sofort können die Tickets kostenlos bestellt werden unter www.ticket-regional.de/tjk-sonthofen. Wer keine Online-Ticketreservierung vornehmen kann, der kann ab 14. bis 18. Dezember, jeweils von 8 bis 12 Uhr, Tickets über Renate Rädler, Telefon 08321 / 7209676, bestellen.

Von HANS EHRENFELD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare