Ein Narrenbaum für Sonthofen

Sonthofen – Die Faschingsfreunde Hillaria schmückten mit der Abteilung Narrenzunft Fluhensteingeister den Narrenbaum am Oberen Markt. Begleitet wurde die Veranstaltung von Darbietungen mehrerer Garden.

Weiter konnte die Zunftmeisterin Patricia Pavlovic-Grüneberg die Gugge Flachshoilar Sonthofen, die Sonthofer Fasnachtszunft SFZ sowie die neu gegründete Narrenzunft Immenstadt beim Narrenbaum­aufstellen begrüßen. Für eine tolle fastnachtliche Stimmung sorgten die Darbietungen der Purzel- und Minigarde der Hillaria und der Garde der SFZ.

Was ist ein Narrenbaum?

Der Narrenbaum ist in der schwäbisch- alemannischen Fastnacht ein Herrschaftssymbol der Narren und wird als Zeichen der Übernahme der Amtsgewalt durch die Narren gesehen. Das Setzen eines Baumes ohne Wurzeln soll ferner die Sinnlosigkeit anzeigen. In einigen Faschingshochburgen werden heute noch die Narrenbäume nach alter Tradition von den ortsansässigen Zimmermannsgilden von Hand aufgestellt. Dabei kam es leider auch zu schweren Unfällen, sodass viele Zünfte den Baum vorher stellen und nur das Schmücken feiern.

Zur Geschichte des Narrenbaumes gibt es unterschiedliche Theorien: Im 15. Jahrhundert wurde ein Vorläufer des Narrenbaumes von Metzgern beim Faschingstanz benutzt. Dieser war mit bunten Bändern geschmückt. Alternativ geht man davon aus, dass der Narrenbaum als Nachfolger des Blockziehens bei Umzügen geboren wurde. Dabei handelte es sich 15. Jahrhundert um einen Spottumzug, bei dem ledige, junge Mädchen und alte Jungfern einen Baumstamm durch die Straßen ziehen mussten, aus dem sich vielleicht ein Mann für sie schnitzen ließe.

Hillaria Präsident Rolf Döbbelin und SFZ Präsident Gerd Rüben engagieren sich stark für eine gemeinsame Fasnacht beider Vereine in Sonthofen. Der gemeinsame Kinderumzug mit Rathaussturm findet am Samstag, 18. Februar, um 16 Uhr statt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Hochwasser-Situation im Oberallgäu angespannt
Hochwasser-Situation im Oberallgäu angespannt
Höchste Zeit zu handeln: Die Klimakrise ist schon da!
Höchste Zeit zu handeln: Die Klimakrise ist schon da!
Gesund und fit durch den Sommer
Gesund und fit durch den Sommer

Kommentare