Beim Schwabentag eintauchen in "Natur. Genuss. Heimat."

+
Unter dem Motto „Natur. Genuss. Heimat.“ steigt das große Fest des Schwabentages 2019 in den fünf Hörnerdörfern.

Ein Erlebnis- und Genuss-Wochenende der besonderen Art erwartet die Besucher des Schwabentages in den fünf Hörnerdörfern.

Am 31. August und 1. September ziehen die Hörnerdörfer – Fischen, Bolsterlang, Obermaiselstein, Balderschwang und Ofterschwang – alle Register und bieten mit mehr als 100 Einzelveranstaltungen ein buntes Mosaik und dem Schwabentag-Motto „Natur. Genuss. Heimat.“ 

Auftakt ist am Samstag, 31. August, mit einem kurzen offiziellen Teil um 11 Uhr im Kurhaus Fiskina in Fischen mit Bezirkstagspräsident Martin Sailer. An beiden Tagen (samstags ab 12 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr) erwartet die Besucher in den fünf Hörnerdörfern ein vielseitiges Musik-, Kinder- und Unterhaltungsprogramm in den jeweiligen Ortskernen.

Was ist Schwaben? Jedes Jahr stellt der Bezirk Schwaben diese Frage an einem anderen Ort in Bayerisch-Schwaben. Beantwortet wird sie heuer in den Hörnerdörfern im Allgäu – erstmals von fünf Gemeinden gemeinsam. Ende August zeigen Fischen, Ofterschwang, Obermaiselstein, Bolsterlang und Balderschwang, wie ursprünglich, vielfältig und liebenswert Schwaben sein kann. Unter dem Motto „Natur. Genuss. Heimat“ präsentieren alle Hörnerdörfer ein buntes Kaleidoskop aus Naturerlebnis, Kulinarik und traditionsreichem Handwerk.

Miteinander für die Region

„Das Miteinander ist wichtig für die Region“, unterstreicht Fischens Bürgermeister Edgar Rölz. Dass etwa Fischen den Schwabentag alleine hätte ausrichten können, sei nie die Frage gewesen, als sich die Hörnerdörfer um die Veranstaltung bewarben. „Wir wollen das Besondere der Hörnerdörfer darstellen.“ Bislang waren es stets einzelne Städte im Bezirk, die den Schwabentag ausrichteten. Schon das sei diesmal eine Besonderheit des Schwabentages, der bewusst eine ländliche Region ins Rampenlicht rücke, so Rölz.

Am Abend des 31. August ist der Bayerische Rundfunk zu Gast in Fischen, wenn im Kurhaus ein großer Volksmusik­abend, moderiert von Johannes Hitzelsberger, stattfindet, der vom BR aufgezeichnet wird. Mit dabei sind ab 20 Uhr die Familienmusik Althaus, die Jodlergruppe Vorderburg, das ­Beargar Steirarduo und die Verwandschaftsmuseg. Der Eintritt ist frei; der Spendenerlös kommt zu gleichen Teilen der Lebenshilfe südlicher Landkreis Oberallgäu und dem Hilfswerk Bukowina zugute.

Was macht Schwaben aus? Wo liegen Schwabens Besonderheiten? Wie lebt sich´s in Schwaben? Alljährlich fragt dies der Regierungsbezirk Schwaben. Heuer dürfen die Hörnerdörfer im Oberallgäu als Kooperationspartner beim 12. Schwabentag antworten. Für die Organisatoren in der Verwaltungs- und Tourismusgemeinschaft der Gemeinden Fischen, Ofterschwang, Obermaiselstein, Bolsterlang und Balderschwang kristallisierten sich rasch drei zentrale Aspekte heraus. Natur, Genuss und Heimat – dies sind elementare Grundsätze. Sie gelten beim Geschichtsbewusstsein genauso wie in der lokalen Wirtschaftsförderung, im Umweltschutz oder in der Tourismusstrategie. Natur, Genuss und Heimat sind in den Hörnerdörfern Selbstverständnis und Qualitätsversprechen gleichermaßen.

Allgäuer Natur entdecken

Entsprechend dem Motto Natur, Genuss und Heimat wählt man am Wochenende vom 31. August und 1. September zu jedem Bereich aus zahlreichen Programmpunkten. Viele davon widmen sich der Natur oder finden gleich unter freiem Himmel statt.

Um die Oberallgäuer Natur zu entdecken kann man hinauf in den Naturpark Nagel­fluhkette, oder nur kurz hinaus in den Kräutergarten und manchmal führt der Weg hinein, beispielsweise in die Sturmannshöhle. Naturerlebnis beim Schwabentag ist ausgesprochen vielfältig: Von der ausgedehnten Sonnenaufgangstour, über den Barfuß-Spaziergang oder die medi­tative Wanderung, den Bummel durch altes Kräuterwissen bis hin zum Blick in den Alltag auf der Alpe und die Tuchfühlung mit den Tieren im Alpenwildpark. Die Wanderführer, Kräuterexperten, Naturpark-Ranger oder Höhlenguides sind immer kompetente Begleiter, die auch auf die kleinen, scheuen oder versteckten Schönheiten der Allgäuer Natur hinweisen.

Mit Bähnle und Bus

In Fischen findet parallel zum Schwabentag der traditionelle Käse- und Handwerkermarkt statt, wie gewohnt mit kostenlosen Parkplätzen und freiem Eintritt. Während des Käsemarktes (an beiden Tagen ab 10 Uhr) wird ein abwechslungsreiches Kinderprogramm angeboten. Zwischen den Orten Fischen, Ofterschwang, Obermaiselstein und Bolsterlang verkehrt halbstündlich und gratis das Hörnerdörfer-Bähnle; nach Balderschwang kann man den Shuttle-Bus nutzen, dieser ist ebenfalls kostenfrei.

Das Programmheft gibt es ab sofort bei den Gästeinformationen der Hörnerdörfer und unter www.hoernerdoerfer.de/schwabentag

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare