Einbrüche in drei Hotels in Oberstaufen - wer hat etwas gesehen

Oberstaufen: Einbrüche und Pkw-Diebstahl

Vergangene Nacht wurde in mehrere Hotels in Oberstaufen eingebrochen. Auch ein Pkw wurde entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Insgesamt drei Einbrüche in Hotels wurden der Polizei zwischenzeitlich gemeldet. Nach derzeitigem Kenntnisstand brachen die bislang unbekannten Täter Fenster oder Türen der Hotels auf und gelangten so in die Büroräume. Diese durchsuchten sie und nahmen, soweit bislang bekannt, aufgefundenes Bargeld mit. Außerdem gelangten sie an einem Tatort an Pkw-Schlüssel, woraufhin sie auch den dazugehörigen Wagen stahlen und mit diesem davonfuhren.

Dies wurde der Polizei gegen 5.30 Uhr mitgeteilt, nachdem der Einbruch bemerkt wurde. Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West leitete sofort mit einer Vielzahl von Polizeibeamten eine Fahndung ein, die zunächst erfolglos verlief. Bei dem entwendeten Pkw handelt es sich um einen silberfarbenen Skoda Oktavia mit Oberallgäuer Kennzeichen (OA).

Die Kemptener Kriminalpolizei ist derzeit mit der Spurensicherung an den Tatorten beschäftigt. Die Ermittler bitten um Hinweise: Wem fiel in den gestrigen Abendstunden oder in der vergangenen Nacht in den Straßen Berg, Stießberg und Am Kühberg etwas auf? Möglicherweise bemerkte jemand Personen oder von ihnen benutzte Fahrzeuge. Selbstverständlich können auch Beobachtungen andernorts in der Gemeinde von Interesse sein.

Bitte wenden Sie sich an die Polizeistation Oberstaufen unter der Rufnummer (08386) 93930-0 oder unter der Rufnummer (0831) 9909-0 bzw. der Mail pp-sws.kempten.kpi@polizei.bayern.de an die Ermittler der Kemptener Kriminalpolizei.

Gegen 5.30 Uhr wurde der Einsatzzentrale der baden-württembergischen Polizeipräsidiums Konstanz ein versuchter Gaststätteneinbruch in Wangen (Lkr. Ravensburg) mitgeteilt. Die Täter wurden von Angestellten überrascht und flüchteten daraufhin. Wie zwischenzeitlich feststeht, nutzten sie hierbei den Pkw, der zuvor in Oberstaufen gestohlen wurde. Ein Zusammenhang der Taten ist demnach wahrscheinlich. Nach aktuellem Kenntnisstand des Polizeipräsidiums Konstanz sind die Täter zuletzt zu Fuß unterwegs gewesen. Das Fahrzeug konnte nach einem Verkehrsunfall bei der Autobahnanschlussstelle Leutkirch-West festgestellt und zwischenzeitlich sichergestellt werden.

Die beiden Männer sind etwa 180 bis 190 Zentimeter groß und haben kurze Haare. Einer von ihnen trug ein Kapuzenpullover, der andere ein beigefarbenes Oberteil mit Mütze.

(PP Schwaben Süd-West)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs
Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller

Kommentare