Knapper Sieg für Armin Schaupp

+
Amtsinhaber Armin Schaupp will nach dem knappen Sieg in Immenstadt „durchstarten“.

Immenstadt - Mit dem Vollmond um die Wette strahlt der neue und alte Bürgermeister Armin Schaupp. 51,32 Prozent der Stimmen seien für ihn ein klarer Auftrag der Wähler.

„Es war von vorne herein klar, dass es knapp wird. Die Mehrheit der Bürger will mich weiterhin als ihren Bürgermeister. Und ich werde noch mal richtig durchstarten. Ich werde meine Energie mit dem neuen Gemeinderat zum Wohle aller einsetzen“, so Armin Schaupp in seinem ersten Kommentar zum Wahlausgang. 

Große Enttäuschung dagegen bei der CSU, die eigentlich mit Raph Eichbauer in der Krone in Stein feiern wollte. Ihr Vorstandsvorsitzender Christoph Blees hatte mit einem Sieg von Ralph Eichbauer gerechnet: „Auch wenn das Ergebnis sehr knapp war und nur ein paar hundert Stimmen gefehlt haben, müssen wir das Votum der Wähler akzeptieren. Wir werden uns auch künftig kritisch aber fair für das Wohl der Stadt einsetzen. Opposition um der Opposition willen wird es nicht mehr geben. Wir haben verstanden.“ 

Wilfried Gehr

Meistgelesen

"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
Eine Frage der Sichtweise: Sparkasse Allgäu vs. Stadt Immenstadt
Eine Frage der Sichtweise: Sparkasse Allgäu vs. Stadt Immenstadt
Nordische Ski-WM ein kostspieliger Spaß
Nordische Ski-WM ein kostspieliger Spaß

Kommentare