Marihuana in der Schule?

Symbolfoto

Immenstadt - Am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr, teilte eine Immenstädter Schule der Polizei mit, dass ein Schüler zwei Joints im Unterricht dabei hätte.

Eine Überprüfung des 14-Jährigen ergab, dass es sich aber nur um zwei selber gedrehte Zigaretten mit normalem Tabak handelte. Auf Nachfrage räumte der Jugendliche aber ein, Marihuana zu Hause zu haben. Dort konnten dann ca. vier Gramm Marihuana aufgefunden werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Herbstfest beim Freizeitpartner Neuss
Herbstfest beim Freizeitpartner Neuss
Nur noch ein Scherbenhaufen
Nur noch ein Scherbenhaufen
Wildunfälle vermeiden
Wildunfälle vermeiden

Kommentare