"Kita trifft Hauswirtschaft"

+
Veronika Prinz, erfolgreiche Teilnehmerin beim Bayerischen Landeswettbewerb für Hauswirtschaft in Mitterfels, an ihrem prämierten Buffettisch.

„Kita trifft Hauswirtschaft“, so lautete das Motto des 53. Bayerischen Landesleistungswettbewerbs für die Auszubildenden in der Hauswirtschaft. Aus dem Berufsfeld Hauswirtschaft wurden die Besten aus Bayern zum Wettbewerb nach Mitterfels, Niederbayern, eingeladen.

Dort in der Marianne-Rosenbaum-Schule erledigten die Teilnehmerinnen kreativ und souverän ihre anspruchsvollen Aufgaben. Nach zwei Tagen intensiver Arbeit konnte Veronika Prinz, Auszubildende an der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung in Immenstadt, die Urkunde für den 5. Platz entgegen nehmen. 

„Für eine Eltern-Infoveranstaltung in der Kita bereitete ich Linzer Törtchen, Spätzlesalat, Himbeer-Smoothies im Glas und Apfel-Cupcakes mit Zimt-Frosting als Fingerfood zu“, erklärte die Berufsfachschülerin. Neben einer Teamaufgabe musste sie ein Konzept zur Vermittlung von hauswirtschaftlichen Alltagskompetenzen für Kinder in der Kita präsentieren. „Im Bereich Gestalten hatte ich für die Infoveranstaltung in der Kita einen Buffettisch zu gestalten und mit einem floralem Gesteck meiner Wahl zu dekorieren“, informierte Veronika Prinz. Im Schriftlichen setzte sich Veronika Prinz mit hauswirtschaftlichen Versorgungs- und Betreuungsleistungen, sowie Wirtschafts- und Sozialkundeaufgaben auseinander. Zum Abschluss erläuterte sie den Jurorinnen ihre Dienstleistungskompetenz bei der Auswahl ihrer Speisen in Bezug auf Hygiene, Nachhaltigkeit und Ernährungsphysiologie. „Die Anstrengungen des Wettbewerbs wurden aber durch den intensiven Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmerinnen ausgeglichen“, meinte Prinz. 

In ihrer Festansprache bei der Abschlussfeier griff Hauswirtschaftsoberrätin Andrea Anzenberger vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten das Motto des Wettbewerbs auf, wonach „Hauswirtschaft mit den Kindern in den Kitas sehr wichtig“ sei. Sie hob die Hauswirtschaft als „dritte Säule unserer Wirtschaft“, neben der Volkswirtschaft und der Betriebswirtschaft, deutlich heraus.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Eine Stadtseilbahn für Kempten?
Eine Stadtseilbahn für Kempten?
Das Thema "Wölfe" spaltet die Gesellschaft
Das Thema "Wölfe" spaltet die Gesellschaft
Wo ist Philipp Müller aus Kempten?
Wo ist Philipp Müller aus Kempten?

Kommentare