Ein ganz besonderer Kick

+
Schon Tradition: Zum Abschluss des Turniers stellen sich die Teams zum Erinnerungsfoto.

Sonthofen – Eine ganz besondere Sportveramnstaltung ist das jährlich Inklusionsturnier der Fußballteams der Allgäuer Werkstätten. Heuer trafen sechs Mannschaften der regionalen Allgäuer Werkstätten in der Baumit-Arena in Sonthofen aufeinander, unterstützt von Nachwuchskickern des 1. FC Sonthofen.

Siegerteam war die Mannschaft Kaufbeu- ren vor ihren Kollegen des Teams Memmingen 1. „Es geht ums Spiel, nicht um Inklusion oder Behinderung...“ beschreibt Andi Link aus der Mannschaft Memmingen II das wesentliche Element des Turniers. Und viele Teilnehmer kennen sich schon von vergangenen Begegnungen auf dem Platz. „Da wächst was.“ Das sieht auch Michael Buchmann so, in dessen Halle das alljährliche Turnier der AW-Teams statfindet. „Es läuft ganz rund.“ Ein besonder „Kick“ beim Inklusionsturnier ist der Umstand, dass jeweils ein Jugendspieler des 1. FC Sonthofen mitmischt in den Teams der Allgäuer Werkstätten. Am Anfang nehme man schon ein wenig Rücksicht und gehe vorsichtiger in Zweikämpfe, berichten Emanuel Scholz und Noah Hauptmann von ihrem Einsatz beim diesjährigen Turnier. Aber nach ein paar Spielzügen sei der Kopf „frei“, die Konzentration ganz beim Fußball. „Die Spieler der Werkstätten sind voll bei der Sache und kämpfen leidenschaftlich“, weiß Noah, der beim FCS in der D-Jugend spielt. Da merke man keinen Unterschied zu anderen Spielen. Wenn es klappt, wollen Emanuel und Noah im nächsten Jahr wieder dabeisein.

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Termine über Termine - Wege aus dem Hamsterrad
Termine über Termine - Wege aus dem Hamsterrad
Nordische WM 2021: Alle hoffen auf ein "Wintermärchen"
Nordische WM 2021: Alle hoffen auf ein "Wintermärchen"

Kommentare