"Mut zur Verantwortung" als Leitmotiv

Spurensuche beim Museumstag

Beim Internationalen Museumstag wird auch die neu konzipierte geologische Abteilung im Heimathaus eröffnet.

Sonthofen – Am diesjährigen Internationalen Museumstag am Sonntag, 21. Mai, können interessierte Besucher verschiedene Aktionen in einem Rundkurs besuchen und sich zum Leitmotto 2017 „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ inspirieren lassen.

Dank des großen Engagements der privaten Betreiber sind auch wieder das Mini-Mobil-Modellmuseum, das Museum der Schirme, die historische Sammlung der Gebirgstruppe und die Historischen Gerätschaften der Feuerwehr mit dabei und machen auf ihre besonderen Schätze aufmerksam.

Das städtische Heimathaus eröffnet im Anschluss an die offizielle Begrüßung die neu konzipierte geologische Abteilung. Diplomgeologe Jochen Schweizer präsentiert in einem kurzen Vortrag das neue Konzept und nimmt die Zuhörer mit auf eine Spurensuche der besonderen Art. Außerdem können die Besucher die aktuelle Sonderausstellung „Selbsterdacht & Selbstgemacht – Von Mächlarn und Recyclingkünstlern“ besichtigen. Um 14 Uhr hält der Sammler Herbert Wintersohl einen unterhaltsamen Vortrag über ausgewählte Ausstellungsobjekte aus der Nachkriegszeit und die Geschichte dahinter: Auf den ersten Blick sind es nur einfache Alltagsgegenstände, doch was entdecken wir, wenn wir genauer hinsehen und zuhören?

Das Mini-Mobil-Modellmuseum zeigt anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums zusätzlich zu den insgesamt 18 000 Exponaten die Schiffsbauwerkstatt. Besucher erhalten Einblick in die Entstehung eines Modellschiffs.

Die teilnehmenden Sonthofer Museen und Sammlungen bieten von 11 bis 16 Uhr freien Eintritt, kostenlose Führungen und eine Museumstour mit attraktiven Gewinnen. Offizielle Eröffnung ist um 11 Uhr im Heimathaus mit Kulturreferentin Petra Müller und drei Schülern der Musikschule Oberallgäu Süd.

Auch interessant

Meistgelesen

Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Entlastung für Notaufnahmen
Entlastung für Notaufnahmen
Allgäuer Bäcker vereint
Allgäuer Bäcker vereint

Kommentare