Im Zeichen des Jubiläums

Ehrungen bei der Stadtkapelle Sonthofen: vorne: Corinna Martin (20 Jahre), Bennjamin Witkowski (25 Jahre), Tanja Martin (15 Jahre) mitte: Steffi Freitag (25 Jahre) Anton Kaufmann (50 Jahre), Karl Bosch (Vorsitzender ASM Bezirk 2) hinten: Herbert Martin (1. Vorsitzender) Markus Buhmann (Dirigent), Melanie Singer (20 Jahre) Emil Friedberger (50 Jahre). Es fehlt Patricia Beck (20 Jahre).

Sonthofen – Ganz im Zeichen des 200-jährigen Jubiläums stand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Sonthofen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten beginnen am Freitag, 17. April, mit dem Festakt für geladene Gäste im Haus Oberallgäu. Vorgestellt wird an diesem Abend auch die eigens fürs Jubiläum erstellte Festschrift und die neue CD.

Ein Höhepunkt im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten wird das Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern am Mittwoch, 13. Mai, um 19.30 Uhr, im Haus Oberallgäu. Platzreservierungen sind jetzt schon unter Telefon 08321/85320 möglich. Weiter geht es mit einer gemeinsamen Serenade der vier Sonthofer Blaskapellen am Freitag, 19. Juni.

Hoch her geht es dann am Festwochenende vom 17. bis 19. Juli im Festzelt auf dem Marktanger. Los geht es am Freitag um 18 Uhr mit dem 12. Sonthofer Hirschbräu Citylauf mit Start und Ziel am Festzelt und eigener Musikerwertung. Danach heizen die Musikkapellen Sulzberg, Memhölz und Scheffau beim Stimmungswettbewerb kräftig ein. Am Samstag startet das Zeltprogramm um 17 Uhr, mit einem Konzert des Banjo Orkest Menen/Belgien. Um 20 Uhr starten die „Lamas“ mit der Mega-Geburtstagsparty. Höhepunkt des Jubiläums ist der Sonntag, der mit einem Festgottesdienst am Marktanger beginnt. Die musikalische Gestaltung übernehmen gute Freunde – die Musikkapelle Kastelbell. Nach Frühschoppen und Gemeinschaftschor startet um 14 Uhr der große Festumzug mit vielen Musikapellen und örtlichen Vereinen.

Nach so viel geballter Information über das Jubiläum hielt Dirigent Markus Buhmann den musikalischen Rückblick. Insgesamt standen bei den derzeit 48 Aktiven 41 Auftritte und 54 Proben im Terminplan. Die Alphorngruppe absolvierte 20 Auftritte und drei Proben, das Blechbläserquintett 10 Auftritte und 7 Proben. Neben den jährlich wiederkehrenden Auftritten standen auch besondere Auftritte im Terminkalender. So umrahmten die Musiker die Hochzeit ihres Dirigenten, spielten beim Kapellenfest in Tiefenbach, bei der langen Einkaufsnacht und übernahmen das Adventskonzert der Bundeswehr in St. Michael. Musikalischer Höhepunkt war aber wieder das Weihnachtskonzert. Die Musiker präsentierten sich wieder in Topform.

Leider könne der von der Stadt Sonthofen ursprünglich zugesagte Termin für den Bezug des neuen Proberaums im Pavillon am Gymnasium nicht eingehalten werden, sagte 1. Vorsitzender Herbert Martin. Dort sollten Stadt- und Jugendblaskapelle Ende des Jahres ihren neuen Proberaum erhalten. Aufgrund des vermehrten Platzbedarfs der Fachoberschule erhält nun aber diese vorüber- gehend den Pavillon.

Volker Hörmann, kommissarischer Jugendleiter, berichtete über die geplanten Maßnahmen zur Gewinnung von neuen Musikern und die anstehenden D1 und D2 Prüfungen. Die Zusammenarbeit mit der Jugendblaskapelle entwickelt sich weiter sehr positiv. Ebenso auch das Miteinander der vier Sonthofer Blaskapellen im gemeinsamen Vororchester JUMADOSTA.

Bei den Ehrungen erhielten Urkunde und Anstecknadel des ASM Tanja Martin für 15 Jahre, Steffi Freitag und Benjamin Witkowski für 25 Jahre. Auch zwei seltene Ehrungen standen an: Anton Kaufmann und Emil Friedberger musizieren beide nun schon 50 Jahre. Vereinsintern wurden Patricia Beck, Corinna Martin und Melanie Singer für 20-jährige Musikertätigkeit bei der Stadtkapelle geehrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Raubüberfall in Kempten
Raubüberfall in Kempten
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig
Tödlicher Bergunfall am Hindelanger Klettersteig

Kommentare