Auf in die nächsten 150 Jahre

+
Die Abteilungsleitung (von links) mit Gerd Freudenberg (Vize-Abteilungsleiter), Marion Zatloukal (Kasse), Heidi Adelgoß (Abteilungsleitung), Timur Tokat (Vize) und Sonja Henkel (Jugendleitung) präsentieren sich vor den Vereinsfarben stolz und optimistisch für weitere 150 Jahre Sport beim TSV.

Sonthofen – „Eigentlich sind es ja wir, die Turnabteilung, die das 150-jährige Jubiläum dieses Jahr feiern“, erklärte Abteilungsleiterin Heidi Adelgoß voller Stolz bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Turnen, Gymnastik und Outdoor. Zum Einen sei der TSV Sonthofen ursprünglich ein „Turn“verein gewesen, zum Anderen ist ihre Abteilung heute die mit Abstand größte Sparte des TSV Sonthofen sei.

Adelgoß präsentierte eine stolze Bilanz: Mit 1.210 Mitgliedern stellt die Turnabteilung über die Hälfte der Gesamtmitglieder im Verein, davon 567 Kinder und Jugendliche und 643 Erwachsene. Interessant sei, dass bei den Kindern und ganz besonders bei den Erwachsenen die männlichen Mitglieder deutlich in der Minderheit seien. Dabei wäre ihr und ihren Übungsleiterinnen die Emanzipation von Männern im Sport ein echtes Anliegen.  In der Abteilung Turnen, Gymnastik und Outdoor werde in 50 Sportgruppen ein riesiges attraktives sportliches Betätigungsfeld angeboten vom Baby- bis Senioren- bis hin zum Leistungsturnen, von der Kinder-Bike-Gruppe bis Zumba. Adelgoß dankte ihren Übungsleitern für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement. Über 4.260 Stunden ihrer Freizeit hätten sie im vergangen Jahr für den Verein und zum Wohle der Bürger unserer Stadt geopfert. 

Neben dem „normalen“ Sportangebot habe die Abteilung auch „Specials“ erfolgreich eine Plattform geboten, wie der großen Sportschau in Zusammenarbeit mit der TG Allgäu und dem SpoSpiTo (Sport.Spielen.Toben) für Kinder von vier bis zehn Jahren. Über 300 Kinder aus dem gesamten Oberallgäu hätte sich an dem Sonntagstermin in der Allgäu-Halle eingefunden und viel Freude gehabt. „Es ist für die Beteiligten eine echte Herausforderung“, erklärte Adelgoß, „aber es war toll. Wir werden dies am 3. November wieder anbieten.“ Ein weiterer Höhepunkt sei das Nikolausturnen, wo über 360 Kinder ihren Eltern, dem Nikolaus und dem Rumpelklaus voller Stolz ihre sportlichen Leistungen darboten. 

Die Abteilung könne sich im turnerischen Leistungsbereich sehen lassen. So hätten zum Beispiel die Jugendturnerinnen im vergangenen Jahr beim Mannschaftswettkampf im Untergau I in der Wettkampfklasse 12 mit Verena Pindl, Jasmin Lutz, Julia Kowalewski, Lisa Thinschmidt und Natalie Dermuth und in der Wettkampfklasse 13 mit Evita Pindl, Clara Authried, Rebecca Kariger und Leonie Brenner den ersten Platz erringen können. Die männliche Jugend sei bei den Allgäuer Meisterschaften im Geräteturnen mit Luca Weinberger Allgäuer Meister bei den Schülern B und Mark Hammerschmidt bei den Schülern A geworden. Besonders erfolgreich sei Timur Tokat mit dem Erringen des zweiten Platzes bei den Deutschen Meisterschaften im Jahn-Neunkampf gewesen. 

„Unsere Bilanz kann sich sehen lassen,“ stellte Adelgoß mit Zufriedenheit fest, „aber wir wollen uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern auch immer wieder etwas Neues wagen.“ So biete die Abteilung seit Mitte April als neue Herausforderung „Bewegungskünste“ an. Brandaktuell sei eine neue Trendsportart „Ultimate Frisbee“ mit Dominik Bücker. Eine Mannschaftsportart mit Elementen aus dem Football und Basketball, welche seinen Sportlern Kondition, Wurftechnik, taktisches Denken und das Treffen schneller Entscheidungen abverlange. Für eine 150-jährige Abteilung bedeute dies: Ab in die Zukunft!

Hans Ehrenfeld

Auch interessant

Meistgelesen

Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg

Kommentare