Johannes Weinberg ist schon auf Olympiakurs

Johannes Weinberg vom TV Immenstadt hat gute Chancen, bei den Olympischen Spielen in Tokio teilzunehmen.

Immenstadt – Weitere entscheidende Schritte auf dem Weg zu „seinen“ Olympischen Spielen in Tokio im Jahr 2020 geht der blinde Schwimmer Johannes Weinberg vom TV 1860 Immenstadt. Neben der Olympia-Vorbereitung steht ein Weltrekordversuch auf dem Programm des jungen Allgäuers.

Zusätzlich zu seinem normalen Trainingspensum absolvierte Weinberg bereits in den Sommerferien ein Trainingslager in Nürnberg beim Behinderten-Trainer Christian Balaun. Als nächstes steht Johannes auf der Einladungsliste von Bundestrainerin Ute Schinkitz und wird Mitte Oktober bei einem Trainingslager in Kienbaum (Brandenburg) mit der deutschen Behinderten-Elite trainieren. Ende Oktober steht noch ein weiteres Trainingslager mit seinen Kameraden vom TV Immenstadt auf dem Programm. Danach will Johannes bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Behinderten in Remscheid seinen ersten Weltrekordversuch in Angriff nehmen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Ein Brückenschlag aus Fotografie und Musik
Ein Brückenschlag aus Fotografie und Musik
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Sinnvolle Aufrüstung der Feuerwehr
Sinnvolle Aufrüstung der Feuerwehr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.