Gemeinsam musizieren - Neue Mitglieder sind herzlich willkommen

Jugendblaskapelle Sonthofen gründet Gruppe "Starter Kids"

+
Melanie Hafner (im Bild) und Markus Trinkl ist es wichtig, dass die Kinder Freude und Selbständigkeit in der Arbeit mit ihrem Instrument entwickeln und einen ganzheitlichen Einstieg ins Orchester- und Musikerleben bekommen.

Sonthofen – Gemeinsames Musizieren macht Spaß, fördert die musikalische Bildung und ganz nebenbei können die Kinder im Orchester neue Freundschaften schließen. Bei den neu gegründeten „Starter Kids“ der Jugendblaskapelle Sonthofen können Kinder, die seit Kurzem ein Blasinstrument oder Schlagwerk lernen, in einer Gruppe Gleichaltriger spielerisch erste Orchestererfahrungen sammeln.

Die Kinder werden mit Freude an das Spielen in einem Orchester herangeführt. Sie lernen die richtige Haltung, Atmung und Spieltechnik, Klang und unterschiedliche Klangfarben. Außerdem bringen ihnen die Lehrer Melanie Hafner und Markus Trinkl bei, wie man in einem Orchester zusammenspielt und was ein Dirigent so alles macht. Und natürlich üben die „Starter Kids“, wie jedes andere Orchester auch, Stücke ein, die dann zur Aufführung kommen. Viele Kinder kennen Melanie Hafner und Markus Trinkl schon aus der musikalischen Grundausbildung an den Sonthofer Grundschulen oder auch als Lehrer an der Musikschule Oberallgäu Süd.

Die Hauptanliegen von Melanie Hafner und Markus Trinkl sind, dass die Kinder Freude und Selbständigkeit in der Arbeit mit ihrem Instrument entwickeln und einen ganzheitlichen Einstieg ins Orchester- und Musikerleben bekommen. Dafür bauen die beiden, immer passend zum Unterrichtsstoff, in jede Stunde der „Starter Kids“ Spiele ein, die Körpergefühl und Körperbewusstsein und vor allem das Rhythmusgefühl der Nachwuchsmusiker schulen.

Singen und rhythmisiertes Sprechen kommen bei den „Starter Kids“ ebenfalls nicht zu kurz. Denn wer ein Stück gut und richtig singen kann, der tut sich auch mit seinem Instrument viel leichter.

Auch der emotionale und der soziale Aspekt des Musizierens sowie die Gruppendynamik spielen bei den Starter Kids eine tragende Rolle. Das Unterrichtskonzept verbindet Orchesterspiel, Rhythmusschulung, Stimmbildung und viel Bewegung miteinander.

Nach rund einem Jahr bei den „Starter Kids“ sind die Kinder im Allgemeinen bereit für den nächsten Schritt: sie dürfen „aufsteigen“ zu den „YoungStars“, dem Vororchester der Jugendblaskapelle Sonthofen. Von dort aus geht es dann nach etwa zwei Jahren weiter ins Hauptorchester, die Jugendblaskapelle Sonthofen.

Die „StarterKids“ proben immer dienstags von 13.15 Uhr bis 14 Uhr im Probelokal der Jugendblaskapelle Sonthofen (Mittelschule, Eingang in Richtung Kinderhaus Regenbogen). Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Los geht es, sobald der normale Musikschulunterricht wieder stattfinden darf. Weitere Informationen unter www.jugendblaskapelle-sonthofen.de

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Schülerfirma lädt zum "Hiddeobed"
Schülerfirma lädt zum "Hiddeobed"
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel

Kommentare