Starker Auftritt: Jugendrotkreuz Oberstaufen auf Rang 5 beim Landesentscheid

+
Nach einem harten und spannenden Wettkampf landete das Team des Jugendrotkreuzes Oberstaufen auf Rang 5.

70 Jahre Herzklopfen, 70 Jahre Bayerisches Jugendrotkreuz (JRK). Unter diesem Motto trafen sich mehr als 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Bayern. Im landesweiten Wettbewerb im oberbayerischen Tüßling zeigten sie ihr Erste-Hilfe-Können. Darunter sechs Teilnehmer aus Oberstaufen.

„Unsere Jugendgruppe hatte sich zum elften Mal in Folge für den Wettbewerb auf Landesebene qualifiziert und startete für den Bezirk Schwaben in der Stufe eins“, berichtet Betreuerin Ramona Gorbach. Begleitet wurden die Nachwuchskräfte von vier „Mimen“, die in den Praxisstationen Verletzte darstellten, sowie den zwei Betreuerinnen.

„Das Aufgabenspektrum ist breit gefächert“, hieß es in einer Ankündigung des BRK-Kreisverbandes Altötting, dem diesjährigen Ausrichter der Landesspiele. „Es reicht von Praxisübungen, über Wissensfragen bis zu kulturellen, sozialen und musischen Stationen.“ Der Wettbewerbsparcours hatte eine Länge von zwei Kilometer und verlief quer durch Tüßling.

Als es endlich auf die Strecke ging, mussten die hoch motivierten Staufner Jugendlichen sogleich ihr ganzes Geschick aufbringen. Denn für die Station praktische Erste Hilfe hatte sich der Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen. Da zeitgleich in Tüßling eine Flugshow stattfand, sollten die Jugendlichen die Opfer eines Flugzeugabsturzes versorgen. Von Amputationsverletzungen über Wiederbelebung bis hin zur Versorgung einer verletzen Schwangeren meisterten sie alle gestellten Übungsaufgaben mit Bravour.

Im Kreativteil wurde das 70-jährige Bestehen des JRK, dem eigenständigen Kinder-, Jugend- und Nachwuchsverband des Bayerischen Roten Kreuzes, aufgegriffen. Für das Geburtstagskind mussten die Jugendlichen einen Geburtstagskuchen gestalten und an der Station „Rund ums Rote Kreuz“ eine entsprechende Geburtstagsfeier planen. „Da hatte so mancher Teilnehmer Herzklopfen vor Aufregung bei dieser ungewöhnlichen Aufgabe“, beobachtete Betreuerin Gorbach.

Am Sonntag wurde es dann nochmal spannend. Bei der Siegerehrung erreichte die Oberstaufner Gruppe im sehr dichten Leistungsfeld einen ausgezeichneten fünften Rang in ihrer Altersstufe. Hoch erfreut über diesen erfolgreichen Abschluss des Wettbewerbsjahres traten die Kids die Heimreise an.

Auch interessant

Meistgelesen

Literatur im Tal: Von der Dichterschmiede über die Suppenküche zum Oldtimerbus
Literatur im Tal: Von der Dichterschmiede über die Suppenküche zum Oldtimerbus
Ein Blueser geht in Rente
Ein Blueser geht in Rente
Gesundheitsamt Oberallgäu empfiehlt Grippe-Impfung
Gesundheitsamt Oberallgäu empfiehlt Grippe-Impfung
Gemeinsame Klausurtagung der Pfarreiengemeinschaft Sonthofen Süd
Gemeinsame Klausurtagung der Pfarreiengemeinschaft Sonthofen Süd

Kommentare