Sicher im Verkehr

Die Altstädter Viertklässler durften als zuerst die neuen Fahrräder und die neue Ampelanlage in der Jugendverkehrsschule ausprobieren.

Sonthofen – Zum Ende der Grundschulzeit möchten die Kinder mobiler und auch selbstständiger werden. Ob zum Sportverein, in die Musikschule oder zu Freunden, die Kinder wollen kleinere Strecken alleine zurücklegen.

Damit das möglichst sicher geschieht, werden die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen im Rahmen des Heimat-und Sachunterrichts in Verkehrserziehung geschult. Spannender Bestandteil dieser Ausbildung ist das praktische Fahrradtraining. Im für diese Zwecke ausgebauten Keller des SONTRA Technologie- und Dienstleistungszentrums trainieren die jungen Verkehrsteilnehmer fast unter Echt-Bedingungen. Kreuzungen, Einbahnstraßen, Zebrastreifen und eine Ampelanlage simulieren dort die Verkehrssituation auf der Straße. Die Stadt Sonthofen hat nun die in die Jahre gekommene Ampelanlage ausgetauscht und auch neue Fahrräder beschafft. 11 500 Euro war dem Sonthofer Stadtrat die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler wert.

Begeistert haben die Kinder der Grundschule Altstädten die neuen Fahrräder angenommen und konzentriert trainiert. Beim Besuchstermin von Bürgermeister Wilhelm haben sie ihm und dem Verkehrsreferenten des Stadtrates Karl-Heinz Walter dann stolz gezeigt, was sie schon alles gelernt haben. In den nächsten Wochen werden weitere Schüler aus den Grundschulen in der Jugendverkehrsschule trainieren und ihre Fahrradprüfung ablegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote Festwochen-Bummel
Kreisbote Festwochen-Bummel
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen

Kommentare